Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nach Abkühlung: Platendorf ist jetzt heiß auf Ölper

Fußball: Landesliga Nach Abkühlung: Platendorf ist jetzt heiß auf Ölper

Der TuS Neudorf-Platendorf musste am vergangenen Wochenende sein Heimspiel aufgrund der Regenfälle absagen. Doch nach dieser Abkühlung sind die Grün-Weißen umso heißer auf diesen Sonntag: Denn da geht’s um 14.30 Uhr beim BSV Ölper um die Punkte.

Voriger Artikel
Heimische Talente bei German Classics
Nächster Artikel
MTV ist beim Ersten nur der Außenseiter

Wiedersehen: Marvin Lippke (v.) und Platendorf reisen am Sonntag in der Landesliga zum BSV Ölper.

Quelle: Photowerk (cc)

Bereits vor der Saison trafen die Teams beim Wolters-Cup aufeinander, damals siegte der BSV mit 2:0 und hinterließ bei TuS-Coach Ralf Schmidt einen bleibenden Eindruck: „Ölper hat als Mannschaft sehr kompakt gespielt. Alle haben sich gut eingebracht und sich mit Kurzpassspiel unheimlich schnell nach vorn kombiniert.“ Aus diesem Grund zählte Schmidt den Gegner damals auch zu einem der Spitzenteams der Liga.

Doch die BSVer, die aufgrund von Umbaumaßnahmen erst zwei Spiele auf dem eigenen Platz absolviert haben, tummeln sich derzeit nur im Mittelfeld. Schmidt weiß: „Man hat mittlerweile gesehen, dass sie auch nur mit Wasser kochen. Deshalb denke ich, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird.“ Sein Minimalziel: „Einen Punkt wollen wir da mindestens mitnehmen.“

Allerdings gibt‘s in Platendorf so einige personelle Fragezeichen. „Wir haben momentan zwei, drei Spieler mit kleineren Verletzungen, zwei Jungs sind im Urlaub. Und bei unseren Studenten weiß man auch nie ganz genau, wann sie trainieren können beziehungsweise wie fit sie sind“, erklärt Schmidt, der aber trotzdem betont: „Unser Kader ist groß genug und hat auch in der Breite die nötige Qualität. Wir bekommen das hin.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel