Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Müden begeistert mit drei tollen Tagen Reitsport

Reiten Müden begeistert mit drei tollen Tagen Reitsport

Mit 1400 Starts und 800 Pferden verbuchten die Pferdefreunde Müden auf ihrem großen dreitägigen Reitsportturnier einen vollen Erfolg. „Das sind 35 Prozent mehr Nennungen als im Vorjahr“, freute sich Turnierchef Heiko Gratilow über die gestiegene Resonanz 2014.

Voriger Artikel
Rückblick: Späte Erleichterung bei Hillerse
Nächster Artikel
Ein positives Fazit trotz deftiger Pleite

„Hat Spaß gemacht“: Auch Elena Lorenz vom RFV Papenteich Meine (hier auf Lord Hattersley) zollte den Organisatoren Lob.

Quelle: Nina Feith

„Wir mussten das Rahmenprogramm knapper gestalten, um die vielen Starter unterzubekommen“, berichtete der Turnierchef weiter. Drei Tage gab es auf dem Gelände des RV Müden exzellenten Pferdesport zu sehen, von den Dressurprüfungen bis Klasse L und den Springprüfungen bis Klasse M war alles dabei.

Am Freitag zeigten die Jungpferde und Kinder ihr Können, der Samstag stand im Zeichen der Amateurreiter. Am Sonntag war der Start für alle offen. Erstmalig hatten die Müdener eine komplette Mannschaft für den Reiterwettbewerb des Bezirksverbandes melden können, die mit der Konstellation Cindy Ebel, Arne Gratilow, Laura Montzka und Michelle Zühlsdorff einen guten vierten Platz belegte. Der Sieg ging hier an die Pferdefreunde Gifhorn.

Knut Reß vom RV Gifhorn Stadt und Land belegte mit seinem Pferd Cupidoo bei der Punktespringprüfung Klasse M* den ersten Platz, gefolgt von Elena Lorenz auf Lord Hattersley vom RFV Papenteich Meine. „Es hat Spaß gemacht, hier zu reiten. Der Reitplatz ist wirklich abwechslungsreich gestaltet worden“, schwärmte Lorenz von den Gegebenheiten.

Die Gastgeber ließen sich nicht nur bei der Organisation, sondern zudem auf dem Platz sehen. So auch Geschäftsführerin Pina Behrendt, die mit ihrem Pferd Eiszauber einen klaren Kopf behielt, erfolgreich über die Hindernisse kam und einen Podestplatz belegte.

Dreitägiges Reitturnier der RV Pferdefreunde Müden: Sieger und heimische Podestplätze

Springpferdeprüfung Kl. A**, 1. Abteilung: 1. Hauke Buchholz (RV Eicklingen) auf Leopold; 3. Nora Tranins (RV Gifhorn Stadt und Land) auf Chablis.
2. Abt.: 1. Lisa-Ann Mukodzi (PSV PF Weyhausen) auf Diabolo; 2. Nora Tranins (RV Gifhorn Stadt und Land) auf Simply-Clever. Springpferdeprüfung
Kl. L: 1. Hauke Buchholz (RV Eicklingen) auf Leopold.

Springprüfung Kl. A**, 1. Abt.: 1. Sarah Ortmann (RFV Woltorf) auf Dai Fabia; 3. Frank Friedl (RV Moorhof) auf Esco.
2. Abt: 1. Jan Mertens (RV St. Georg Saerbeck) auf Lady Sinclair. Springprüfung
Kl. E: 1. Yannik-Leon Kupecek (RFV Papenteich Meine) auf Una Watuna.

Springprüfung Kl. A** (JUN+JR): 1. Henriette Hagemann (RFV Hankensbüttel) auf Concordia, 2. Arne Gratilow (RV PF Müden) auf Van Dyk.
2. Abt. (REI): 1. Anja Schnieber (RFV Neuwarmbüchen) auf Barny; 2. Britta Wegener (RV Gifhorn Stadt und Land) auf Galina; 3. Laura Weber (RV PF Müden) auf Sydney on Air.

Springprüfung Kl. L, Qualifikation zum Team-Cup 2014 : 1. Uwe Richter (RFV Papenteich Meine) auf Rioja.

Dressurprüfung  l. A* 1. Abt.: 1. Carolin Brammer (RFV Uetze) auf Groovy Jack Flash.
2. Abt.: Pia-Christin Matthes (Pony-RCL Volkmarode) auf Romantik; 3. Jana Mieske (RV Vorsfelde) auf PAV Caranelle.

Mannschafts-Springprüfung Kl. L mit einem Umlauf: 1. Pferdefreunde Gifhorn/Meckl. Versicherung mit Hannes Krause, Nadine Loos, Uwe Richter, Lisa Isensee; 3. Die jungen Wilden mit Milena Bärensprung, Oliver Sojka, Manuel Braunisch, Lisa Keil.

Stilspring-WB, 1. Abt.: 1. Katrin Timmas (RV Vorsfelde) auf Alesi; 3. Zoe Junghans (RFV Papenteich Meine) auf Sophienhofs Tenor.
2. Abt.: 1. Fenia Barth auf Lassandra; 2. Hannah Lea Waletzky (beide St. Georg Ges. d. PF Gifhorn) auf Chicadee; 3. Kim Pauline Höper (PSG Ohof) auf Tom Tailor; 3. Lauris Niklas Lukasevskis (RV Barwedel) auf Elli Elaisa.

Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. L: 1. Christina Heidkamp-Heineke (RFV Harsum) auf Chelsy.
2. Abt.: 1. Jörn Künnemann (RFV Woltorf) auf For Candy.

Dressur-WB, 1. Abt.: 1. Franziska Beinsen (RFV Uetze) auf Sunny Boy‘s Balou; 3. Lauris Niklas Lukasevskis (RV Barwedel) auf Elli Elaisa.
2. Abt.: 1. Paula Bückmann (RFV Papenteich Meine) auf Cavalieri.

Stilspringprüfung Kl. A*, Qualifikation zum reitsicher.de-Junior-Cup 2014, 1. Abt.: 1. Kimberly Blümel (RFV Woltorf) auf Maistern.
2. Abt.: 1. Kilian Clemens Ehlers (RV Liebenburg) auf Carol Hill.

Springprüfung Kl. L m. St., 1. Abt.: Christina Heidkamp-Heineke (RFV Harsum) auf Chelsy; 3. Luca Köneke (RV Aller-Oker) auf Carlotta.
2. Abt.: 1. Dr. Peter Buhr (RV Bispingen) auf Utah.

Punktespringprüfung Kl. M*, 1. Abt.: 1. Knut Reß (RV Gifhorn Stadt und Land) auf Cupidoo; 2. Elena Lorenz (RFV Papenteich Meine) auf Lord Hattersley.
2. Abt.: 1. Marion Morgenthal (RV Wendhausen) auf Acorn‘s Morfium; 2. Nadine Loos (RV Gifhorn Stadt und Land) auf Nemesio; 3. Pina Behrendt (RV PF Müden) auf Eiszauber.

Springprüfung Kl. A*, 1. Abt. : 1. Ann-Kathrine Knoop (RV Vorsfelde) auf Ridra; 2. Arne Gratilow (RV PF Müden) auf Van Dyk.
2. Abt.: 1. Moritz Geffers (RFV Woltorf) auf Vivendi; 3. Vanessa Siedentopf (PSG am Masthoop Kästorf) auf Scarlett O‘Hara.

Dressurreiterprüfung Kl. L: 1. Dajana Depenau (RSG Unter den Eichen) auf Semir.

Stilspringprüfung Kl. L mit Standardanforderungen, Qualifikation zum Ruch-Cup 2014: 1. Paulina Marie Saak (St. Georg Ges. d. PF Gifhorn) auf Castuera; 3. Paulina Marie Saak (St. Georg Ges. d. PF Gifhorn) auf Askari‘s little Queen.

Springreiter-WB: 1. Anna Abromeit (RV Braunschweig) auf Laika.

Springprüfung Kl. L, 1. Abt.: 1. Charline Bludau (RFV Berkhof) auf Griffin;
2. Abt. : 1. Thomas Wirries (RFV Harsum) auf Argentano; 3. Helvi Melzian (RFV Altendorf) auf Amanda.

Reiter-WB, 1. Abt.: 1. Chiara-Marleen Brennecke (RFV Woltorf) auf Chico Charlie; 2. Luca Gratilow (RV PF Müden) auf Libelle.
2. Abt.: 1. Neele Meyerhof (RV Braunschweig) auf Laika.
3. Abt. : 1. Sarah Alina Franke (RFV Wahrenholz) auf Piccolo.

Dressurreiter-WB: 1. Kira Böttcher (RFV Braunschweig) auf Niels.

Springprüfung Kl. M* m. St.: 1. Jan Mertens (RV St. Georg Sarbeck) auf Quinta.

Voriger Artikel
Nächster Artikel