Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mixed: Lenz-Absage für Klasen

Tennis - Hallen-DM Mixed: Lenz-Absage für Klasen

Zwei Eisen im Feuer: Mit der Hankensbüttelerin Anna Klasen und dem Gifhorner Marko Lenz ist ein heimisches Tennis-Duo bei der an diesem Dienstag beginnenden Hallen-DM dabei. Einen gemeinsamen Start im Mixed-Wettbewerb wird‘s in Biberach aber nicht geben.

Voriger Artikel
Gifhorn macht das halbe Dutzend voll
Nächster Artikel
Finalkrimi: Lupo unterliegt den Berlinern

„Ich genieße es“: Der Gifhorner Marko Lenz freut sich auf das heutige Erstrunden-Match bei der Hallen-DM in Biberach.

Quelle: Sebastian Preuß

Erstmals seit 2010 steht wieder das gemischte Doppel auf dem DM-Programm. Klasen wollte eigentlich zusammen mit Lenz spielen, jetzt wird‘s aber wohl Michel Dornbusch (Oldenburg). „Ich musste Anna leider absagen“, bedauert der Gifhorner. „Bei mir stehen Uni-Klausuren vor der Tür, daher konzentriere ich mich aufs Einzel.“

Das BWL-Studium ist auch der Grund, warum der 24-Jährige, der im Winter für Nordliga-Spitzenreiter Lehrter SV antritt, nicht mehr so intensiv trainieren kann. Trotzdem freut er sich auf den Auftritt in Baden-Württemberg: „Ich genieße es einfach, so lange ich auf diesem Niveau noch mithalten kann.“ Sein heutiger Erstrunden-Gegner heißt Yannick Maden (Stuttgart). „Das ist kein einfaches Los“, so Lenz. „Ich kenne ihn zwar, habe aber noch nie gegen ihn gespielt.“

Auch auf Klasen wartet eine Premiere, in Runde zwei steht sie morgen erstmals im Einzel Lena Rüffer (Stuttgart) gegenüber. „Es ist immer schön, mal auf andere Gegnerinnen zu treffen“, sagt die Hankensbüttelerin, die an Nummer 8 gesetzt ist. Vor ihr in der Setzliste rangieren mit Julia Görges (Regensburg/Platz 50 der Weltrangliste), Carina Witthöft (Hamburg/64), Anna-Lena Friedsam (Ludwigshafen/95) und Laura Siegemund (Karlsruhe/99) gleich vier Top-100-Asse. Klasen: „Es wäre toll, gegen eine von ihnen spielen zu dürfen.“

Für ein Duell mit Friedsam müsste die 22-Jährige die Runde der letzten acht erreichen. „So weit schaue ich aber nicht“, versichert Klasen. Was Mut macht: Schon dreimal stand sie in einem DM-Viertelfinale.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn