Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Meinerser Abendlauf: Harwardt will Rekord

Laufcup Meinerser Abendlauf: Harwardt will Rekord

Auf die Plätze, fertig, los: Bereits zum 28. Mal findet am Freitag ab 17.30 Uhr der Meinerser Abendlauf statt. Im Rahmen des Gifhorn-Wolfsburger Laufcups kämpfen auch wieder viele Top-Athleten um die begehrten Ranglisten-Punkte.

Voriger Artikel
Fritschka: Abenteuer bei Hertha
Nächster Artikel
Erste braucht Hilfe: Kästorf II spielt heute

Er will den Rekord knacken: Valentin Harwardt (Nummer 107) ist der Favorit auf den Sieg beim Meinerser Abendlauf.

Quelle: Photowerk (cc)

Los geht‘s mit einer Wanderstrecke, ehe um 18 Uhr der Lauf über die fünf Kilometer beginnt. Highlight ist dann ab 19.30 Uhr die Zehn-Kilometer-Strecke, die in diesem Jahr die vierte Station im Laufcup-Kalender ist. „Daher sind wieder alle Top-Läufer der Region am Start“, berichtet Serien-Organisator Hans-Günter Wolff. Darunter ist auch Valentin Harwardt vom VfL Wolfsburg, der zuletzt viermal in Folge beim Abendlauf als Erster durchs Ziel ging.

Doch diesmal geht‘s um mehr. Wolff: „Er wird versuchen, den Streckenrekord zu verbessern.“ Den hält Harwardts Teamkollege Mirko Appel (32:23 Minuten) seit 2004. Der Rekordhalter ist morgen ebenso dabei und immer noch ein Kandidat für einen Platz auf dem Treppchen. Auch Jens Köhler (GR Fallersleben) und Arne Christian Wolff (ASPA Wolfsburg) könnten ganz vorn angreifen. Bei den Frauen strebt Miriam Hermann (Injoy Wolfsburg) ihren vierten Sieg in Meinersen an, sie hält auch den Streckenrekord.

Zum dritten Mal wird die Veranstaltung von Frank Gerlof zusammen mit der SV Meinersen organisiert. Und die Teilnehmerzahl soll ähnlich hoch werden wie im Vorjahr - damals waren 600 Läufer am Start.

Voriger Artikel
Nächster Artikel