Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Matchwinner fragt: „Wie haben wir denn gespielt?“

Fußball – 1. Kreisklasse GF 2 Matchwinner fragt: „Wie haben wir denn gespielt?“

Isenbüttel. Holger Haustein-Bastian traute seinen Ohren nicht. Nach dem Spielende wollte der Trainer des SSV Kästorf II (1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2) seinem Schützling Christian Kay zu dessen 1:0 beim MTV Isenbüttel II gratulieren, da fragte der Matchwinner plötzlich: „Wie haben wir denn gespielt?“

Voriger Artikel
Erfolgreicher MTV-Start: Gifhorns Kahrens trifft doppelt
Nächster Artikel
Klasen bejubelt Ligaverbleib, Lenz freut sich über Vizetitel

„Wie haben wir denn gespielt?“ Christian Kay (h.) vom SSV Kästorf II hatte nach einem K. o. wie einst Nationalspieler Christoph Kramer (kl. Bild) Erinnerungslücken.

Quelle: Cagla Canidar / Imago 16952276

Die seltsam anmutende Frage hatte einen schmerzhaften Hintergrund: Im Verlauf der zweiten Hälfte bekam Kay einen Ball aus Nahdistanz voll ins Gesicht. Der SSV-Mittelfeldspieler ging „wie eine losgelassene Marionette“ (Haustein-Bastian) zu Boden, machte nach kurzer Behandlung jedoch weiter. „Christian hat durchgespielt“, so Kästorfs Coach, „aber nach dem Abpfiff wusste er nicht mal mehr, dass er das entscheidende Tor geschossen hatte. Er hatte richtige Lücken in seinen Erinnerungen.“

Dieser Vorfall ruft selbige ans WM-Endspiel 2014 wach. Da hatte Deutschlands Christoph Kramer die Schulter des Argentiniers Ezequiel Garay an den Kopf bekommen und Referee Nicola Rizzoli mit der Frage überrascht: „Schiri, ist das hier das Finale?“ Kramer trug damals eine leichte Gehirnerschütterung davon, im Fall von Kay konnte Haustein-Bastian Entwarnung geben: „Gott sei Dank ist nichts weiter passiert.“

Das gilt zum Glück auch für zwei weitere Kästorfer. Während sich Lavdim Demiri nach einem Ellenbogen-Treffer kurz schüttelte, musste Marvin Bruns zwar mit einer Platzwunde ins Krankenhaus, „aber die wurde nur geklebt“, so der Coach. „Nix Wildes.“

von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn