Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mann gewinnt Weltliga-Debüt

Boxen Mann gewinnt Weltliga-Debüt

So wünscht man sich ein Debüt in der Weltliga: Artur Mann, Schwergewichts-Boxer des BC Gifhorn, gewann mit Deutschland in Frankfurt/Main gegen die USA mit 5:0.

Voriger Artikel
Koljonen spielt sich in die Geschichtsbücher
Nächster Artikel
RSV Löwe: Auf Pech folgt viermal Gold

Tolle Premiere für das deutsche Weltliga-Team: Artur Mann feierte einen 3:0-Punktsieg gegen die USA.

Quelle: Photowerk (mpu)

Bei der starken Vorstellung, die dem Team Germany die Viertelfinal-Quali in der World Series of Boxing (WSB) offenhält, leistete auch Mann seinen Beitrag. Er feierte nach fünf Runden einen 3:0-Punktsieg gegen Earl Anthony Newman, der sich an der Deckung des Gifhorners müde schlug. Mann selbst landete gezielte Konter-Treffer und befand nach der gelungenen Premiere: „Newman war sehr beweglich und schnell, aber von Runde zu Runde hab‘ ich mich besser auf ihn eingestellt.“ Der Lohn: Am 8. März wartet gegen Topteam Ukraine Otamans der nächste Auftritt. Mann: „Eine schwere Aufgabe, aber ich bin optimistisch.“

Ein starkes Erstliga-Comeback feierte Patrick Wojcicki vom AKBC Wolfsburg. Er stieg für Motor Babelsberg bei dessen 11:7 gegen den BC Straubing in den Ring und besiegte im Mittelgewicht Emre Cukur mit 3:0. AKBC-Coach Antonino Spatola schwärmte: „Der schönste Kampf des Abends.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel