Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mann: Wieder ein K.o.-Sieg

Profiboxen Mann: Wieder ein K.o.-Sieg

Dieser Junge bereitet richtig Freude! Gifhorns Box-Profi Artur Mann aus dem Wiking-Team machte nun im Vorprogramm des WM-Kampfes in Neubrandenburg selbst mit Björn Blaschke (Stuttgart), der bis vor kurzem noch amtierender deutscher Meister war, kurzen Prozess.

Voriger Artikel
Jan Rinkel wird neuer Trainer in Knesebeck
Nächster Artikel
Starkes 3:0! Gifhorn lässt Salder keine Chance

Arbeitstag beendet: Der Gifhorner Artur Mann (l.) schlug auch Björn Blascke (am Boden) K.o.

Quelle: Imago

Auch seinen sechsten Profikampf im Cruisergewicht gewann der Gifhorner durch Knockout.

Mann brachte schon in Runde eins mehrfach harte Links-Rechts-Kombinationen durch, der Stuttgarter blutete deshalb schon früh aus der Nase. Mitleid kannte der Gifhorner nicht, er führte seine Linie unentwegt fort, zeigte, warum er den Beinamen „Thunderman“ trägt: Mehrfach traf seine Schlaghand den Gegner wie ein Donner. In Runde vier konnte Blaschke dieser Wucht nicht mehr standhalten und stand nicht wieder auf.

„Ich wollte es allen zeigen, dass ich auch einen echten Prüfstein überwinden kann“, sagte Mann. „So kann es weitergehen, ich will mich Schritt für Schritte der Weltspitze nähern.“

Der logische nächste wäre nun ein DM-Kampf. „Wir setzen uns mit weiteren Schritten auseinander“, so Manns Manager Winfried Spiering aus dem Wiking-Boxteam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn