Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
MTV siegt durch umstrittenen Elfer in Calberlah

Fußball-Landesliga MTV siegt durch umstrittenen Elfer in Calberlah

Viel Kampf, viele Emotionen, viel Diskussionsstoff: Im gut besuchten Derby zwischen den Fußball-Landesligisten SV Calberlah und MTV Gifhorn ging‘s ordentlich zur Sache, am Ende siegten die Gäste durch einen von Jovan Hoffart verwandelten Elfmeter mit 1:0 (0:0).

Voriger Artikel
BVG: Nächstes 4:4 in Solingen
Nächster Artikel
SV Gifhorn feiert Derbysieg

Umkämpftes Derby: Hier scheitert Gifhorns Mario Petry (r.) unter den Augen von Jonas Remus (h.) und Christopher Elbe an Calberlahs Keeper Philipp Korsch, am Ende siegte der MTV mit 1:0.

Quelle: Sebastian Preuß

Ob der Strafstoß berechtigt war, war allerdings umstritten…

In der 63. Minute setzte Calberlahs Innenverteidiger René Dragendorf an der Strafraumgrenze zur Grätsche an und traf den Ball - jedoch auch Gegenspieler Timon Hallmann. Es gab Elfmeter und Gelb-Rot für Dragendorf. „Für mich eine klare Fehlentscheidung“, so SV-Coach Steffen Erkenbrecher. Sein Spieler Frederik Korsch pflichtete bei: „Erstens war es eine klasse Grätsche und kein Foul, zweitens war die Aktion außerhalb des Strafraums.“ Doch die Entscheidung stand, Hoffart verwandelte den Elfer eiskalt zum 1:0. „Er ist einfach eine freche Sau und darf da auch hingehen“, sagte Gifhorns Coach Uwe Erkenbrecher.

Danach hätten die Gäste alles klarmachen können, doch Mario Petry scheiterte an SV-Keeper Philipp Korsch, und Nico Gercke traf nur den Pfosten. So kamen die Calberlaher, die dem Spitzenreiter insgesamt einen harten Kampf lieferten, durch Philip Plagge zu einer weiteren Chance - doch MTV-Keeper Tobias Krull parierte mal wieder glänzend und hielt den Sieg fest. Uwe Erkenbrecher lobte den SV und war mit seiner Elf nicht zufrieden, sagte aber auch: „Der Sieg war verdient.“

SV: P. Korsch - Herzer, Dragendorf, Elbe, J. Remus - F. Korsch - Fischer, Beith, P. Plagge, Ahrens (78. Hernier) - M. Plagge (66. Theuerkauf/84. Haase).

MTV: Krull - Grega, Jäger, Gewinner, Hashagen - Hoffart, Tsampasis, Gercke, Plotek (14. Schröder/60. Biboski) - Hallmann, Petry.

Tor: 0:1 (65.) Hoffart (Foulelfmeter).

Gelb-Rot: Dragendorf (SV/63.).

Rot: Tsampasis (MTV/79.).

sch/tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn