Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
MTV schlägt den Spitzenreiter mit 1:0

Fußball-Landesliga MTV schlägt den Spitzenreiter mit 1:0

Der designierte Meister RSV Göttingen 05 hatte den Sekt für die Feier in der Flutmulde schon kaltgestellt – und durfte ihn ungeöffnet wieder mitnehmen. Mit einem 1:0 (1:0) gegen den Spitzenreiter vertagte der MTV Gifhorn am Pfingstsamstag die Titel-Entscheidung in der Fußball-Landesliga.

Voriger Artikel
Willmann und Bachor verteidigen Titel
Nächster Artikel
FC Brome gewinnt gegen Seershausen

Geschafft, aber glücklich: Der MTV Gifhorn verdiente sich den Schluck aus der Pulle mit einem 1:0 gegen Spitzenreiter RSV Göttingen 05.

Quelle: Photowerk (wer)

Und es war ein verdienter Erfolg für den MTV. Der noch überschaubare Göttinger Fanblock – ein Bus hatte es nicht geschafft – machte zwar lautstark Stimmung, doch der RSV, der letztlich am Montag Meister wurde, wirkte verkrampft, hatte nur eine große Chance durch Torjäger Özkan Beyazit. Und die entschärfte MTV-Torhüter Michael Krauskopf (87.).

„Das war ein hochverdienter Sieg“, jubelte MTV-Coach Willi Feer, dessen Team hinten sicher stand und sogar höher hätte gewinnen können, wenn es die eine oder andere Situation besser ausgespielt hätte. So traf nur Timo Plotek nach langem Pass von Marcel Hernier mit einem klugen Heber – zur Freude der Ex-Mitspieler vom SV Calberlah auf der Tribüne, die in bester Schützenfest-Laune waren.

Für Marvin Lippke, der mit der „Ehrenurkunde für besondere Leistungen“ verabschiedet wurde, war‘s ein gelungener letzter Heimauftritt: „Das war ein schönes Spiel, auch wenn ich gern noch ein Tor gemacht hätte“, so der baldige Platendorfer.

MTV: Krauskopf – Kemnitz (80. Zeqiri), Hernier, Gewinner, Bär – Lippke (77. Reitmeier), Weisbek, Basi, Pilz (72. Gercke) – Geisler, Plotek.
Tor: 1:0 (28.) Plotek.
Gelb-Rot: Keseling (RSV/90.).

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball - Landesliga
Der erste Streich: Kästorfs Fabian Gehnke (r.) markierte die Führung, am Ende demontierte der SSV Kästorf den SSV Vorsfelde in dessen vorletzten Heimspiel mit 5:1.

Saison gelaufen hin, Meisterfeier der Kreisliga-Reserve her – so lässt man sich in der Fußball-Landesliga nicht abschießen! Der SSV Vorsfelde bekam zu Hause eine deftige 1:5-(0:2)-Demütigung durch den SSV Kästorf verpasst.

mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.