Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
MTV mit Doppelpack gegen Osnabrück

Jugendußball MTV mit Doppelpack gegen Osnabrück

Zweimal Osnabrück steht am Samstag für die Niedersachsenliga-Fußballer des MTV Gifhorn auf dem Plan: Die A-Jugend reist zum SV Rasensport, während die B-Jugend im Sportzentrum Süd den VfL II empfängt.

Voriger Artikel
Hillerse: Pahl fordert Punkte
Nächster Artikel
Rothemühle II lebt noch!

Schon das Hinspiel war knapp: Die A-Jugend des MTV (r.) gewann zwar mit 2:1, ist aber heute vor Osnabrück gewarnt.

Quelle: Photowerk (mf)

A-Jugend: SV Rasensport Osnabrück - MTV Gifhorn (Samstag, 16.30 Uhr, Hinspiel 1:2). Nach den kampflos errungenen drei Punkten aus der Vorwoche hat der MTV schon 17 Zähler Vorsprung auf dem Zweiten. Dennoch warnt Gifhorns Trainer Dirk Topf, der wieder auf Michele Fassa (überstandene Bänderverletzung) zurückgreifen kann, vor dem Gegner: „Das wird eine schwere Partie! Die Osnabrücker spielen mal stark und mal weniger stark. Ich bin sicher, dass sie uns alles abverlangen werden, schon das Hinspiel war knapp.“ Sein Team soll beim Tabellenzehnten weniger im Hurra-Stil, sondern geduldig und effizient zum Erfolg kommen. „Gerade gegen tief stehende Gegner ist das sehr wichtig“, so Topf.

B-Jugend: MTV Gifhorn - VfL Osnabrück II (Samstag, 14 Uhr, Hinspiel 1:4). Nach zwei Pleiten in Folge will der MTV wieder gewinnen, um sich von den Abstiegsrängen abzusetzen. „Osnabrück ist spielerisch stark, aber hinten verwundbar“, merkt Gifhorns Coach Gültekin Gültas angesichts des VfL-Torverhältnisses von 56:48 an. „Deshalb werden wir offensiver agieren als zuletzt - Angriff ist ja die beste Verteidigung.“ Als großes MTV-Manko stellte sich zuletzt die schwache Verwertung der Chancen heraus. „Die müssen wir besser nutzen“, so Gültas. „Vielleicht brauchen wir mal wieder etwas Glück, denn wir sind noch nicht gerettet.“

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel