Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
MTV besiegt Spitzenreiter

Volleyball-Oberliga MTV besiegt Spitzenreiter

Was für ein verrückter Spieltag für die Volleyballer des MTV Gifhorn! Aus dem erhofften Sieg gegen den ASC 46 Göttingen II (1:3) wurde es zunächst nichts, dann fügten die Schwarz-Gelben Spitzenreiter TSV Giesen II nach 0:1-Satzrückstand mit 3:1 noch die erste Saisonniederlage zu. „Das war ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt“, freute sich MTV-Coach Werner Metz.

Voriger Artikel
4:2! TCF-Damen jubeln erstmals
Nächster Artikel
Auftaktsieg für Klasen

Hier hatte der MTV das Nachsehen: Aber nach dem 1:3 gegen Göttingen besiegte Gifhorn (r. Martin Balzer) Giesen II mit 3:1.

Quelle: Photowerk (sp)

MTV Gifhorn – ASC 46 Göttingen II 1:3 (15:25, 25:13, 17:25, 18:25). Gegen Göttingen hatten die Hausherren kaum eine Chance, ihr Spiel durchzubringen. „Göttingen hat im Angriff richtig Druck gemacht, und wenn wir aufgeschlagen haben, kam der Ball fast immer postwendend knallhart zurück“, sagte Metz und gab sich kritisch: „Allerdings waren unsere Annahme und unser Angriff nicht effektiv genug.“ Spielentscheidend war aber ein anderer Faktor: „Wenn wir gut geblockt haben, lief es auch gut bei uns“, so Metz. Dies war allerdings nur im zweiten Satz der Fall.

MTV Gifhorn – TSV Giesen II 3:1 (19:25, 25:19, 25:23, 25:19). Nach Satzverlust drehte Gifhorn auf und spielte gegen den Tabellenführer, der bis dahin gerade einmal einen Punkt liegen gelassen hatte, groß auf. „Es hat einfach alles bei uns funktioniert“, freute sich Metz und fügte hinzu: „Die Mannschaft hat toll gekämpft. Es ging viel über Wille und Moral, da wir ja bereits vier Sätze aus dem ersten Spiel in den Knochen hatten.“ Da der Relegationsplatz gestrichen wurde und es nur noch zwei direkte Absteiger gibt, konnte der MTV seinen Vorsprung auf diese Ränge auf neun Punkte ausbauen.

MTV : Balzer, Vollhardt, Morgenstern, Fiehring, Wichmann, Weinmar, Buchmann, Zappi, Krauskopf, Schulze.

fa

Voriger Artikel
Nächster Artikel