Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
MTV: Zehn Meister im Bezirk

Schwimmen – Sprintstrecke MTV: Zehn Meister im Bezirk

23 Medaillen gab‘s für die Schwimmer des MTV Gifhorn bei den Sprint-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter – zehn davon glänzten golden.

Voriger Artikel
Wahrenholz erobert die Tabellenspitze
Nächster Artikel
Derby steigt beim MTV Gifhorn

Tolle Ausbeute: Die Schwimmer des MTV Gifhorn nahmen von den Sprint-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter 23 Medaillen mit auf die Heimreise.

Liv Mitze (2001) präsentierte sich hervorragend. Sie gewann in ihrem Jahrgang zwei Gold- und drei Silbermedaillen. Mit ihren Zeiten erreichte sie gleich vier Jugend-Finalläufe. Hier wurde sie in einer beeindruckenden Zeit über 50 Meter Freistil (29:28 Minuten) Zweite sowie über 50 m Rücken und 50 m Brust jeweils Dritte. Gewohnt souverän zeigte sich Leonie Hegemann (1995), die sich in der Juniorenwertung drei Titel und zwei Vizemeisterschaften erschwamm.

Auch Aileen Krumma (1998) sammelte fleißig Medaillen.  Zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze stand abschließend im Protokoll. „Bei ihren zwei Finalteilnahmen legte sie nochmal den Turbo ein“, so MTV-Trainer Oliver Hegemann. Krumma war über 50 m Brust mit neuer Vereinsrekordzeit zweitschnellste Schwimmerin der Veranstaltung. Über 100 m Lagen schaffte sie es auf den dritten Platz.

Aber auch die jüngsten MTV-Asse glänzten: Lale Scheytza (2004) gewann Gold über 100 m Lagen sowie zwei Bronzemedaillen über 50 m Brust und 50 m Rücken, Henrike Sprenger (2004) wurde souverän Bezirksjahrgangsmeisterin über 50 m Freistil.

Bei der männlichen Konkurrenz gewann Jonas  Schäfer (1999) die Goldmedaille über 50 m Freistil. Bjarne Plate (1998) sicherte sich eine Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Stimmung kam auch bei den Staffelwettbewerben auf. Hier siegte die weibliche Jugendmannschaft des MTV Gifhorn über 4x50 m Freistil. Über 4x50 m Lagen gab‘s Bronze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel