Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MTV: „Von nun an geht‘s bergauf“

Fußball MTV: „Von nun an geht‘s bergauf“

Mit Aufstiegs-Ambitionen waren die Fußballer des MTV Gifhorn gestartet, und am Sonntag beim Neujahrsempfang gab‘s tatsächlich für ein Team viel Lob. Allerdings erntete das die A-Jugend und nicht wie erhofft die Landesliga-Herren des MTV…

Voriger Artikel
SV Jembke gewinnt 9:1
Nächster Artikel
Bitter: MTV verliert auch das Kellerduell

MTV-Neujahrsempfang: Auch Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich fand aufmunternde Worte für die Landesliga-Elf.

Quelle: Photowerk (cc)

Die Talente sind Erster, der Sprung in die Regionalliga ist ein heißes Thema. „Sportlich haben wir ein Konzept, aber Geld spielt eine große Rolle. Es ist eine Riesenherausforderung für den Verein“, sagte Jugendkoordinator Holger Ringe und wies auf das Gesamtkonzept des MTV hin: „Der Erfolg ist auch ein Verdienst der B- und C-Jugendtrainer.“ Spartenleiter Klaus Schlifski lobte den Jugendbereich: „Das hohe Niveau ist sehr, sehr bemerkenswert.“

Auch in Sachen Schiedsrichter und Förderkreis gab‘s in der Scheune des Deutschen Hauses positive Berichte, selbst ein drittes Herrenteam ist in Planung. Die Landesliga-Elf hinkt den Erwartungen allerdings hinterher. Der MTV-Vorsitzende Waldemar Butz warnte aber davor, nur die Tabelle als Messlatte zu nehmen: „Es kommt jetzt darauf an, keine Hektik zu verbreiten und Mannschaft und Trainer in Ruhe weiterarbeiten zu lassen.“ Butz‘ Motto für 2014: „Von nun an geht‘s bergauf.“

Auch Landesliga-Coach Willi Feer gab sich vor dem Trainingsstart am 27. Januar kämpferisch: „2013 war für uns kein erfolgreiches Jahr, aber jetzt wollen wir einen Neubeginn starten. Und wir wollen die Oberliga nicht aus den Augen verlieren.“ Auch die A-Jugendlichen sollen integriert werden, es gab vielversprechende Gespräche. Und Bürgermeister Matthias Nerlich machte ebenfalls Mut: „Dass die Mannschaft es besser kann, hat sie ja schon gezeigt.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel