Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
MTV: Turniererfolg fürs Selbstvertrauen

Volleyball MTV: Turniererfolg fürs Selbstvertrauen

Am Sonntag (16 Uhr) steigt in der Flutmulde der Keller-Knaller der Regionalliga. Dann erwarten die Volleyballerinnen des Vorletzten MTV Gifhorn das Schlusslicht VG Ilsede. Rechtzeitig vor dem wichtigen Derby hat der MTV Selbstvertrauen getankt - durch einen Turniersieg in Langenhagen.

Voriger Artikel
GW-Herren: Das Zittern lohnt sich
Nächster Artikel
„Toller Start“: 4:2 für Gifhorn

Die Rückkehr des Lachens: Die Volleyballerinnen des MTV Gifhorn sammelten beim Turniersieg in Langenhagen Selbstvertrauen.

Quelle: Photowerk (sp)

„Das hat nach der Niederlagen-Serie in der Liga gut getan“, freute sich Gifhorns Trainer Werner Metz, der nach ihrer Babypause wieder auf Daniela Jerominski setzen konnte. Auf Angelika Bedewitz verzichtete der MTV, um ihr Knie weiter zu schonen.

In der Vorrunde besiegte der MTV die beiden Verbandsligisten SC Langenhagen II sowie SF Aligse jeweils mit 2:0. Mit dem gleichen Ergebnis wurde dann das Team Schaumburg (Oberliga) im Halbfinale besiegt. „Die Gegner wurden quasi von Spiel zu Spiel stärker - und wir haben uns von Partie zu Partie gesteigert“, freute sich Metz über die Vorstellung seines Teams.

Das rief dann im Finale gegen den Oberliga-Zweiten SC Langenhagen seine beste Leistung ab, bezwang die Gastgeberinnen mit 2:1. „Wir haben Selbstvertrauen getankt, Spielpraxis gesammelt und konnten einiges ausprobieren“, zog Metz ein zufriedenes Fazit.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel