Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
MTV: Topf will 8:1 nicht überbewerten

Fußball - Jugend MTV: Topf will 8:1 nicht überbewerten

Zurück in der Erfolgsspur: Die A-Jugend des MTV Gifhorn, souveräner Spitzenreiter in der Fußball-Niedersachsenliga, hat im dritten Anlauf den ersten Sieg im Jahr 2014 eingefahren, will nun am Sonntag (12 Uhr) beim Tabellendritten VfL Bückeburg zumindest punkten. Gifhorns B-Jugend empfängt in der Niedersachsenliga derweil morgen um 14 Uhr den HSC Hannover.

Voriger Artikel
Subotic: „Pessimisten überzeugen“
Nächster Artikel
Platendorf will die Klettertour fortsetzen

Im Hinspiel war es eine klare Sache: In Gifhorn besiegte die MTV-A-Jugend (l. Salih Gümüs) Bückeburg mit 8:1.

Quelle: Cagla Canidar

A-Jugend: VfL Bückeburg - MTV Gifhorn (Hinspiel 1:8). Mit Blick auf das Hinspielergebnis scheint der Sieg für den Spitzenreiter nur Formsache zu sein, doch MTV-Coach Dirk Topf warnt: „Wir dürfen das nicht überbewerten, das wird es so nicht mehr geben.“ Denn: „Bückeburg hatte starke Startschwierigkeiten und hat sich nach oben gearbeitet. Wir wären mit einem Unentschieden zufrieden.“ Topf erwartet ein interessantes Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten, wünscht sich aber ein frühes Tor für seine Mannschaft: „Das würde Sicherheit bringen. Stehen wir hinten kompakt, werden wir vorn wieder Torchancen erarbeiten.“ Der Einsatz von Michele Fassa (Bänderverletzung) wackelt, ansonsten sind alle Spieler an Bord.

B-Jugend: MTV Gifhorn - HSC Hannover (0:1). Siebter gegen Neunter - das lässt ein ausgeglichenes Spiel erwarten. „Wir wollen natürlich gewinnen“, ist das Ziel für MTV-Trainer Gültekin Gültas klar. „Dafür müssen in dieser Klasse alle 100 Prozent bringen. Hier kann jeder jeden schlagen.“ Um zum Erfolg zu kommen, will Gifhorn wie gewohnt aus einer stabilen Defensive heraus agieren: „Wir müssen konzentriert zu Werke gehen, zumal sich die Jungs in Heimspielen zuletzt etwas schwer getan haben.“ Jannik Langner aus der C-Jugend wird den MTV wie in der Vorwoche wieder unterstützen. Kevin Leja, der im letzten Spiel noch getroffen hatte, kann dagegen nicht dabei sein - er weilt bei einem C-Jugend-Lehrgang der Niedersachsenauswahl.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel