Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
MTV: Nach dem Topspiel geht‘s um das Finale

Fußball: Bezirkspokal MTV: Nach dem Topspiel geht‘s um das Finale

Der MTV Gifhorn geht am Vatertag auf Tour - für den Bollerwagen ist es allerdings zu weit: Der Fußball-Landesligist reist in den Harz, wo morgen (11 Uhr) das Bezirkspokal-Halbfinale bei der FG Vienenburg/Wiedelah ansteht.

Voriger Artikel
Hillerse bittet Calberlah zum Derby-Kracher
Nächster Artikel
Gifhorn feiert Sieg-Premiere

Auf zum nächsten Duell: Nach dem 1:1 im Liga-Topspiel gegen Vorsfelde wartet auf Sores Agirman (l.) und den MTV morgen das Bezirkspokal-Halbfinale in Vienenburg.

Quelle: Cagla Canidar

Priorität hat nach dem 1:1 gegen den SSV Vorsfelde der Titelkampf in der Liga, doch gegen einen Finaleinzug hätten die Gifhorner nichts. Zumal sie im Duell mit dem Neunten der Bezirksliga 3 der Favorit sind. „Vom Fokussieren her ist das kein Problem“, sagt MTV-Coach Uwe Erkenbrecher. „Das Problem sind die englischen Wochen mit unserem engen Kader.“

Während Vorsfelde drei Spiele im Mai bestreitet, sind es beim MTV gleich sechs - die Vienenburger hat‘s allerdings noch schlimmer getroffen, sie bestreiten ihre siebte (!) englische Woche in Folge. „Das ist schon happig“, so Erkenbrecher. „Aber sie werden sich auf so eine Aufgabe noch einmal konzentrieren.“

Beim MTV wird‘s derweil Veränderungen in der Startelf geben. „Wir werden rotieren“, so Gifhorns Trainer, der aber volles Vertrauen in seine Bank hat. „Jeder wird gebraucht“, sagt Erkenbrecher. Nicht dabei ist neben Lukas Grega (krank) und Timo Plotek (verletzt) auch Mario Petry, doch beim Mittelfeldspieler gab‘s gute Nachrichten: Seine Knieprobleme werden wohl „nur“ durch eine gezerrte Sehne und eine Reizung verursacht. Dank der Diagnose „ist ihm die Sorge genommen“, so der MTV-Trainer.

Doch auch ohne Petry soll morgen das Endspiel erreicht werden. Erkenbrecher: „Wenn wir uns am Ende ein Bierchen gönnen können, weil wir eine Runde weitergekommen sind, werden die Jungs zufrieden sein.“ Den anderen Finalisten spielen heute Vahdet Salzgitter (Bezirksliga 3) und Landesligist SV Lengede aus.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn