Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
MTV: Kracher im ersten Heimspiel

Volleyball: Männer-Oberliga MTV: Kracher im ersten Heimspiel

Als einziges Oberliga-Team ohne Punkt gehen nicht nur die Frauen des MTV Gifhorn am Wochenende in den ersten Heimspieltag, sondern auch die Männer. Und für die Volleyballer wird‘s am Sonntag (12 Uhr) in der Flutmulde ebenfalls nicht einfach…

Voriger Artikel
Breitbarth wechselt zum Rekordmeister
Nächster Artikel
Keine Panik vor dem Heimdebüt

Heimauftakt: Claas Weinmar (h.) und der MTV treffen am Sonntag auf Hildesheim und Braunschweig.

Quelle: Photowerk (sp)

MTV Gifhorn - MTV 48 Hildesheim. In der ersten Begegnung wartet gleich ein Kracher auf die Gastgeber. „Die Hildesheimer sind ganz klar Favorit und auch Meisterschaftsaspirant“, so Gifhorns Trainer Werner Metz. „Sie haben nicht nur personell ordentlich aufgerüstet, sondern auch ihr erstes Punktspiel souverän gewonnen und obendrein im Pokal einen Regionalligisten bezwungen.“ Doch kampflos werden sich die Gifhorner nicht ergeben. „Das Spiel fängt bei 0:0 an, wir werden probieren, das Bestmögliche herauszuholen“, fügt Metz im selben Atemzug an.

MTV Gifhorn - USC Braunschweig III. Auch gegen Braunschweig rechnet Gifhorns Coach mit einem Kontrahenten, der seinen Jungs alles abverlangen wird. „Am Anfang einer Saison sind aber alle Gegner schwer einzuschätzen. Zudem weiß man beim USC nie so recht, wie der Kader aussieht, unter den Teams wird häufig gewechselt“, sagt Metz. „Wir schauen aber erst einmal nur auf uns und müssen uns definitiv besser präsentieren als beim 1:3 in Nienburg.“ Bei diesem Vorhaben können die Gifhorner wieder auf Samuel Morgenstern und Wiland Vollhardt setzen, die beim Auftakt noch gefehlt hatten.

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel