Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
MTV: Klassenerhalt schon am Sonntag möglich

Volleyball-Oberliga MTV: Klassenerhalt schon am Sonntag möglich

Ja, is‘ denn schon Klassenerhalt? Nach der vergangenen Bibber-Saison können die Oberliga-Volleyballer des MTV Gifhorn nun frühzeitig den Ligaverbleib eintüten. Stand jetzt reichen am Sonntag (12 Uhr) beim Heimspieltag in der Flutmulde fünf Zähler gegen Tuspo Weende und DJK Kolping Northeim, um das Saisonziel zu erreichen.

Voriger Artikel
MTV Gifhorn: Mit Rückenwind zum Favoriten
Nächster Artikel
Greiner ist verletzt

Der Coach zeigt‘s an: Fünf Punkte reichen Werner Metz (l. Bild, M.) und seinem MTV (r. Bild, h.) zum vorzeitigen Klassenerhalt.

Quelle: Michael Franke

Bei einer Niederlage des PSV Hannover beim ASC 46 Göttingen II am Samstag würden sogar drei Punkte sicher genügen. Es wäre das Kontrastprogramm zur Vorsaison: Da zitterte Schwarz-Gelb im wahrsten Sinne des Wortes bis zum allerletzten Ballwechsel.

Ein frühzeitiger Klassenerhalt zwei Spieltage vor Schluss wäre nun Balsam für die gestresste MTV-Seele, oder? „Natürlich schaut man auch auf die Tabelle und kennt die Situation. Aber gerade wir wissen aus der vergangenen Saison, dass man erst durch ist, wenn es rechnerisch auch nicht mehr anders geht“, mahnt Gifhorns Trainer Werner Metz, der sicher ist, dass jeder seiner Spieler die Situation richtig einschätzt: „Wir sind weit davon entfernt, uns auf die faule Haut zu legen.“

Schließlich geht es am Sonntag gegen den Sechsten Weende und den Fünften Northeim nicht nur um das Erreichen des Klassenerhalts, sondern auch um eine gute Platzierung. „Wir wollen die Saison so weit oben wie möglich abschließen. Und am Sonntag eröffnet sich uns die Möglichkeit, nach oben zu springen“, erklärt Metz, dessen Mannschaft die beiden Hinspiele souverän mit 3:1 gewann. Im erneuten Erfolgsfall winkt Platz fünf.

„Es sind machbare Gegner, wenn wir eine gute Leistung zeigen - die müssen wir aber auch an den Tag legen“, betont der Coach, der lediglich auf Claas Weinmar (dienstlich verhindert) verzichten muss.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn