Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
MTV Gifhorn und SSV Kästorf sind im Halbfinale

Fußball: Kühl-Cup MTV Gifhorn und SSV Kästorf sind im Halbfinale

Calberlah. Das Halbfinal-Feld des Kühl-Cups ist komplett: Gestern qualifizierte sich Fußball-Oberligist MTV Gifhorn als Sieger der Gruppe 3 für den morgigen Finaltag in Calberlah. Dahinter landete der SSV Kästorf, der als bester Zweiter ebenfalls den Sprung ins Semifinale schaffte. Der Bezirksliga-Rivale VfL Wahrenholz schied dagegen aus.

Voriger Artikel
Laeseke wünscht sich mehr Akzeptanz
Nächster Artikel
Cup in Dänemark: Isenbüttels B-Jugend begeistert

Fairplay: In dieser Szene sorgt MTV-Außenverteidiger Mathes Hashagen (im gelben Trikot) dafür, dass der Schiri eine Elfer-Entscheidung gegen Wahrenholz zurücknimmt.

Quelle: Lea Rebuschat

SSV Kästorf - VfL Wahrenholz 1:0. Zum Auftakt gab‘s statt eines sportlichen Leckerbissens vor allem Mittelfeld-Geplänkel. Wenn‘s mal aufregend wurde, war Cedric Schröder beteiligt. Erst scheiterte der Kästorfer mit einem Freistoß (19.), dann nickte er eine Ecke von Mario Schulz zum Siegtor ein. „Es war schwer für uns, wir mussten einige Jugendspieler integrieren“, sagte Wahrenholz‘ Co-Trainer Benjamin Wrede.
Tor: 1:0 (21.) Schröder.

VfL Wahrenholz - MTV Gifhorn 0:4. Die Gifhorner dominierten die Partie, das Ergebnis sagt eigentlich alles. „Wir wollten schon etwas mehr Gegenwehr zeigen“, sagte Wrede, der auch angesichts von einigen angeschlagenen Spielern von einem „rabenschwarzen Tag“ sprach. MTV-Coach Uwe Erkenbrecher hatte dagegen ein Lob für sein Team parat: „Wir haben uns gut präsentiert.“ Und fair. Als der Schiri nach einem Handspiel von MTV-Außenverteidiger Mathes Hashagen in Wahrenholz‘ Strafraum überraschend auf Elfmeter für Gifhorn entschied, klärte Hashagen den Irrtum kurzerhand auf.
Tore: 0:1 (14.) Hallmann, 0:2 (19.) Hoffart, 0:3 (37.) Hoffart, 0:4 (45.) Hallmann.

MTV Gifhorn - SSV Kästorf 0:0. Im Endspiel um den Gruppensieg waren Chancen Mangelware, allein Gifhorns Jovan Hoffart beschwor zweimal etwas Gefahr herauf (25./ 32.). Letztlich blieb‘s bei der Nullnummer - und die reichte Kästorf, um als bester Gruppenzweiter weiterzukommen. „Ein Kompliment ans Team, wir hatten immerhin vier A-Jugendspieler dabei“, so SSV-Trainer Georgios Palanis. Der MTV wurde derweil Erster. Erkenbrecher: „Wir waren in beiden Spielen souverän. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Mannschaft.“
Tore: keine.

von Nick Heitmann und Pascal Mäkelburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball: Kühl-Cup
Es wurde eng: Hillerse (am Ball Ahmet Fazliu) holte sich beim Kühl-Cup knapp Platz eins in der Gruppe 1.

Calberlah. Beim Kühl-Cup des SV Calberlah fiel gestern der Startschuss - und der favorisierte TSV Hillerse machte es in der Gruppe 1 spannend: Erst kurz vor Schluss des letzten Spiels sicherte sich der Fußball-Landesligist Platz eins vor dem Bezirksligisten MTV Isenbüttel.

mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn