Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MTV Gifhorn träumt von Punkt in Hamburg

Fußball-Regionalliga: A-Jugend MTV Gifhorn träumt von Punkt in Hamburg

Die erste Auswärtsfahrt der neuen Saison hat es in sich: Für die A-Jugend des MTV Gifhorn geht‘s nach der unglücklichen Auftakt-Niederlage am heutigen Samstag (15 Uhr) in der Fußball-Regionalliga zum Niendorfer TSV.

Voriger Artikel
„Obacht“: Wilsche vor Rühen gewarnt
Nächster Artikel
WSC: Wen zaubert Haase aus dem Hut?

Schwere Aufgabe: Nach dem Auftakt-3:4 geht‘s für Luei Omar (r.) und den MTV heute ohne Mehmet Hajdaraj (kl. Bild) nach Hamburg.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Hamburger wurden in der Vorsaison Vierter, schlugen dabei den MTV zweimal und haben auch die erste Partie der neuen Spielzeit gewonnen. „Die Mannschaft ist der Hammer“, so MTV-Coach Dirk Topf. „Da einen Punkt zu holen wäre schon ein Traum.“ Doch obwohl der Gegner auch noch über einen unangenehmen Kunstrasen verfügt, sieht Topf durchaus Chancen für sein Team: „Die Niendorfer müssen gegen uns auch erst einmal ihre Tore machen.“ Das bittere 3:4 zum Auftakt sei kein Problem, so der Coach: „Es ist halt ein großer Sprung für die Jungs, die aus der B-Jugend kommen, wir sind da noch in der Lernphase.“

Positiv: Mit Innenverteidiger Manuel Gerlof kehrt ein wichtiger Spieler aus dem Urlaub zurück. Jannes Drangmeister sowie John Link fallen jedoch weiter aus, und dazu gibt‘s in der noch jungen Saison schon einen großen Pechvogel beim MTV: Mehmet Hajdaraj zog sich in einem Testspiel einen Kreuzbandriss zu und wird lange pausieren müssen. „Es tut mir richtig leid für den Burschen“, so Topf, der aber heute trotzdem auf einen Erfolg hofft: „Die Mannschaft hat gut trainiert, es wäre schön für die Jungs, wenn sie sich dafür belohnen würden.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn