Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
MTV Gifhorn setzt sich vor Reislingen durch

Fußball: Kühl-Cup MTV Gifhorn setzt sich vor Reislingen durch

Beim Auftakt des Kühl-Cups in Calberlah ging‘s heute spannend zu: Der favorisierte Fußball-Landesligist MTV Gifhorn sicherte sich im direkten Duell mit dem SV Reislingen/Neuhaus den Sieg in der Gruppe 1 - und damit das Ticket für den Final-Freitag. Auf dem dritten Platz landete die SV Gifhorn.

Voriger Artikel
Enges Familien-Duell auf windigem „Platz am See“
Nächster Artikel
TV Jahn löst Ticket für den Deutschland-Cup

Stadtduell: Während sich der MTV Gifhorn (r.) den Sieg in der Gruppe 1 des Kühl-Cups sicherte, blieb die SVG ohne Punkt.

Quelle: Michael Uhmeyer

SV Reislingen/Neuhaus - SV Gifhorn 3:1. Die SVG verpflichtete mit Latif Igdeli (TuS Ahnsen) einen weiteren Neuen. „Ein schneller Mann für die Offensive“, sagte Gifhorns Trainer Arne Hoffart, dessen Team den besseren Start erwischte. „Aber nach dem 0:1 haben wir den Faden gefunden“, so Reislingens Coach José Salguero. Seine Elf drehte die Partie noch. Marcel Krassows Doppelschlag wurde zwar durch Gifhorns Jan-Peter Matuschik auf der Linie verhindert (29.), doch Sam Cichy und René Franke schossen Reislingen wenig später zum Sieg.
Tore: 0:1 (13.) Garzke, 1:1 (27.) Krassow, 2:1 (33.) Cichy, 3:1 (41.) Franke.

SV Gifhorn - MTV Gifhorn 0:5. MTV-Stürmer Timo Plotek eröffnete mit einem tollen Lupfer früh den Torreigen. Der Goalgetter traf ebenso doppelt wie Timon Hallmann, der beim 2:0 eine einstudierte Freistoß-Variante vollendete. Wenn beim Favoriten doch mal etwas schiefging, durfte er letztlich trotzdem jubeln: Mario Petry vergab einen Foulelfmeter, stellte aber im Nachschuss den Endstand her. „Die SVG hat uns nicht richtig gefordert“, erklärte MTV-Trainer Uwe Erkenbrecher. Bis auf einen 30-Meter-Schuss von Wayne Rudt (20.) hatte der Stadtrivale nichts zu bieten. Hoffart: „Enttäuschend!“
Tore: 0:1 (2.) Plotek, 0:2 (4.) Hallmann, 0:3 (23.) Hallmann, 0:4 (33.) Plotek, 0:5 (43.) Petry.

MTV Gifhorn - SV Reislingen/Neuhaus 1:1. Das letzte Spiel musste über Platz eins entscheiden. Allerdings brauchten beide Teams einen langen Anlauf. Kurz vor Schluss brachte Hallmann den MTV dann in Führung - aus abseitsverdächtiger Position. „Da kann man nichts machen“, sagte Salguero, dessen Elf aber sofort ausglich. „Meine junge Mannschaft hat sich gut präsentiert.“ Während der SVR darauf hoffen muss, als bester Gruppenzweiter weiterzukommen, steht Gifhorn im Halbfinale. Erkenbrecher: „Gegen Reislingen haben wir jedoch zu viele Fehler gemacht.“
Tore: 1:0 (43.) Hallmann, 1:1 (44.) Staniczek.

Ergebnisse:

Gruppe 1
heute
Reislingen – SV Gifhorn   3:1
SV Gifhorn – MTV Gifhorn   0:5
MTV Gifhorn – Reislingen   1:1
1. MTV Gifhorn 6:1  4
2. SV Reislingen/N. 4:2   4
3. SV Gifhorn 1:8   0

Gruppe 2
SV Calberlah (Landesliga)
VfL Wahrenholz (Bezirksliga)
MTV Isenbüttel (Bezirksliga)
Dienstag
Isenbüttel – Wahrenholz   18.15 Uhr
Wahrenholz – Calberlah   19.15 Uhr
Calberlah – Isenbüttel   20.15 Uhr

Gruppe 3
TSV Hillerse (Landesliga)
MTV Wasbüttel (Bezirksliga)
SSV Kästorf (Bezirksliga)
Mittwoch
Kästorf – Wasbüttel   18.15 Uhr
Wasbüttel – Hillerse   19.15 Uhr
Hillerse – Kästorf   20.15 Uhr

Final-Freitag
Halbfinale 1   18.15 Uhr
Halbfinale 2   19.15 Uhr
Spiel um Platz drei   20.15 Uhr
Finale   20.15 Uhr

nik/tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn