Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
MTV Gifhorn hofft auf Bescherung

Volleyball-Oberliga: MTV Gifhorn hofft auf Bescherung

Der MTV hofft auf eine vorzeitige Bescherung: Trotz durchaus guter Vorstellungen standen Gifhorns Oberliga-Volleyballer zuletzt mit leeren Händen da - das soll sich am Samstag (15 Uhr) bei der VSG Düngen/Holle/Bodenburg ändern.

Voriger Artikel
„Weihnachtsmann-Auflauf“ in Wilsche
Nächster Artikel
MTV-Ziel: Abschied aus dem Tabellenkeller

Wollen punkten: Trainer Werner Metz und der MTV.

Quelle: Michael Franke

„Wir wollen endlich wieder etwas Zählbares holen“, betont MTV-Trainer Werner Metz. Die Bilanz der Gifhorner lässt zu wünschen übrig: In sieben Spielen gab‘s nur einen Sieg, in den vergangenen vier Partien setzte es ausschließlich Niederlagen. „Wir haben uns für gute Leistungen nicht mit Punkten belohnt“, so Metz. Meist haperte es an einem der drei entscheidenden Bereiche im Volleyball (Aufschlag, Abwehr, Angriff) - und schon ging wieder eine Begegnung verloren.

Daher ist dem MTV-Coach auch klar, wie sein Team zurück in die Erfolgsspur finden kann: „Es muss uns gelingen, in allen Bereichen eine solide Leistung abzurufen.“ Daran wurde im Training intensiv gearbeitet. Die VSG ist derweil kein unbeschriebenes Blatt. „Wir kennen sie aus den Vorjahren. Das ist eine relativ ausgeglichene Mannschaft mit zwei starken Angreifern“, so Metz.

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn