Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
MTV Gifhorn bejubelt 3:1 in Ilsede

Volleyball-Regionalliga Frauen MTV Gifhorn bejubelt 3:1 in Ilsede

Riesenjubel beim Neuling! Die Volleyballerinnen des MTV Gifhorn haben gestern ihren ersten Sieg in der Regionalliga eingefahren. Bei der VG Ilsede gab‘s ein 3:1 (21:25, 25:20, 25:13, 25:22).

Voriger Artikel
6:0 gegen Jembke! Müden ist jetzt Erster
Nächster Artikel
„Gänsehaut“: Nora Tranins siegt bei German Classics

Auswärtssieg! Die Volleyballerinnen des MTV Gifhorn (vorn l. Jana Meyer, vorn r. Julia Volckmar) feierten gestern mit einem 3:1 bei der VG Ilsede ihren ersten Sieg in der Regionalliga.

Quelle: im

Dabei erwischte der Aufsteiger keinen guten Start: „Wir hatten eine hohe Fehlerquote und vor allem in der Annahme Probleme“, berichtete MTV-Trainer Werner Metz, dessen Team aber spürte: Da geht was! „Wir haben gemerkt, dass wir eine Chance haben, wenn wir unser Potenzial abrufen“, so der Coach.

Das gelang in den folgenden Sätzen teilweise unglaublich souverän. Metz lobte: „Wir haben uns gesteigert und waren phasenweise hochüberlegen.“ Im dritten Satz legte dann Cristina Frölich mit einer starken Aufschlagserie den Grundstein zum Erfolg, nach der 11:0-Führung sicherten sich die Gifhornerinnen den Durchgang mit 25:13. „Danach war klar, dass wir hier wohl gewinnen werden“, so der MTV-Coach. Zwar machten es die Gäste im vierten Satz lange einigermaßen spannend (23:21), „aber wir haben den Sieg am Ende sicher nach Hause gefahren“, jubelte Metz.

Die Erleichterung ist mit nun vier Punkten auf dem Konto groß: „Da fällt schon eine Last von uns ab, obwohl wir wussten, dass wir mithalten können“, so Metz. „Das ist gut für das Selbstvertrauen, und der erste Regionalliga-Sieg ist etwas ganz Besonderes.“

law

Voriger Artikel
Nächster Artikel