Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
MTV-Gewichtheber ab sofort bei der SV

Gewichtheben MTV-Gewichtheber ab sofort bei der SV

Die SV Gifhorn ist um ein DM-Team reicher: Die Gewichtheber des MTV Gifhorn, die zuletzt bei den nationalen Masters-Titelkämpfen in Ohrdruf neben zahlreichen Einzel-Medaillen Platz zwei in der Mannschaftswertung geholt hatten, verließen den Verein geschlossen und zogen zur SVG weiter.

Voriger Artikel
Meister-Matchbälle für TC Grün-Weiß
Nächster Artikel
MTV: Und schon geht‘s wieder los

Ab sofort für die SVG im Einsatz: Die Gewichtheber verließen den MTV Gifhorn.

Quelle: Photowerk (mpu)

Ein Thema sind wohl auch die Zusatzbeiträge gewesen, die die Sportler aufgrund der neu beim MTV eingeführten Kostenrechnung zahlen sollten. Doch als Hauptproblem hat Waldemar Butz etwas anderes ausgemacht: „Die Gewichtheber fühlten sich wohl nicht richtig beachtet“, vermutet der MTV-Vorsitzende. „Sie haben gewaltige Leistungen erbracht, kein Zweifel, aber in einem großen Verein stehen
14 Mann nun eben nicht immer im Mittelpunkt.“

Alois Fasolin, der Einzel-Gold bei der DM geholt hatte, bestätigt: „Der Austritt war nicht leicht für uns, einige waren ja sehr lange beim MTV. Aber wir fühlten uns vernachlässigt.“ Daher nun der Wechsel zur SVG. „Wir wollten lieber jetzt in Freundschaft auseinander gehen als später im Bösen“, so der alte und neue Abteilungsleiter Andree Kolschmann.

Butz findet es schade: „Es tut mir leid, dass die 14 uns verlassen haben“, so der Vorsitzende. Im Nachhinein sei man immer schlauer, gibt er zu. „Man hätte das auch anders machen können“, so Butz. „Aber ist es ja keine Sensation, dass es mal eine Abwanderung vom MTV zur SV gibt.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.