Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
MTV-Frauen: Niederlage für Mini-Aufgebot

Volleyball-Oberliga MTV-Frauen: Niederlage für Mini-Aufgebot

Nichts zu holen gab es am Wochenende für die Oberliga-Volleyballerinnen des MTV Gifhorn: Beim SV Nienhagen kassierte die personalgeplagte Truppe ein herbes 0:3 (15:25, 20:25, 16:25).

Voriger Artikel
Volles Haus, tolle Stimmung und zwei heimische Landesmeister
Nächster Artikel
9:6! Jembke setzt Siegeszug fort

Keine Chance fürs Mini-Aufgebot: Der MTV (h. l. Kim Kieselbach, h. r. Eileen Rehde) verlor mit 0:3-Pleite.

Quelle: Cagla Canidar

Das Ergebnis spricht aus Gifhorner Sicht leider Bände. „Es war kein gutes Spiel von uns“, stellte MTV-Coach Werner Metz ernüchtert fest. Die Schwarz-Gelben waren nur zu siebt angereist und hatten lediglich auf der Zuspielposition (Lea Boog und Doreen Schulz wechselten sich ab) eine Tauschoption. „Eine Wechselmöglichkeit mehr wäre schön gewesen. Es sind dann doch ein paar Fehler zu viel aufgetreten“, so Metz, der von außen nur bedingt reagieren konnte.

Nienhagen setzte sich im ersten und im dritten Satz bereits im Mittelteil weit ab, Gifhorn hatte in diesen Phasen nichts entgegenzusetzen. „Wir waren in der Abwehr nicht organisiert genug und haben zu wenig Druck in die Angriffe bekommen“, so Gifhorns Trainer. „Damit hatten wir es schwer gegen sicher und solide spielende Nienhagenerinnen.“

Einzig im zweiten Abschnitt konnten die Gäste bis zum 20:21 mithalten, aber auch in diesem Satz waren Ungenauigkeiten und die Fehlerquote hinten heraus ausschlaggebend.

MTV: Domeyer, Schulz, Rehde, Kieselbach, Boog, Meyer, Kettner.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn