Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
MTV: Das nötige Quäntchen Glück muss her

Fußball-Oberliga MTV: Das nötige Quäntchen Glück muss her

Auf die Fußballer des MTV Gifhorn wartet wieder eine lange Reise: Am Sonntag (14 Uhr) steht für den Vorletzten der Oberliga die Partie beim Mitaufsteiger TuS Bersenbrück (nördlich von Osnabrück) an. Beim Tabellenachten nimmt der MTV den nächsten Anlauf, die dürftige Torausbeute zu steigern.

Voriger Artikel
Keller-Derby: Calberlah erwartet Hillerse
Nächster Artikel
Wojcicki und Mann: Das werden Nagelproben!

Der Torknoten soll wieder platzen: Für den MTV Gifhorn (2. v. r. Timon Hallmann, r. Jovan Hoffart) geht‘s am Sonntag zum Mitaufsteiger TuS Bersenbrück.

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn. In den vergangenen fünf Partien stellten die Gifhorner mit vier Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga - angesichts von nur zwei eigenen Treffern gab‘s aber auch nur vier Punkte. Und nach dem zweiten 0:1 in Folge entfernt sich das rettende Ufer langsam. „Wir hätten ein paar Tore mehr schießen müssen, dann hätten wir wahrscheinlich mehr Punkte geholt“, so Trainer Uwe Erkenbrecher.

Trotz aller Bemühungen stoße die Mannschaft auch an ihre Grenzen, „und das nötige Quäntchen Glück kommt auch nicht dazu“, so der Coach. Dennoch passe die Stimmung beim Training. „Alle sind positiv gestimmt“, berichtet Erkenbrecher.

Bei den Bersenbrückern, die mit Emil Jula (ehemals Energie Cottbus) einen Ex-Profi in ihren Reihen haben, sieht‘s tabellarisch besser aus. „Sie haben schon gut gepunktet“, weiß Erkenbrecher, der überlegt, gegen den TuS „eine kleine Änderung vorzunehmen“. Außerdem muss er wohl Kim Kemnitz (Zerrung) ersetzen, Arne Jäger könnte mit Manuel Gerlof die Innenverteidigung bilden.

Den Humor hat der Coach nicht verloren, mit einem Schmunzeln hält er ein einfaches Szenario für den langen Sonntag bereit: Abfahrt um 8.15 Uhr, Ankunft, Anpfiff um 14 Uhr, drei Punkte holen, Rückfahrt. „Mal gucken, ob‘s klappt“, so Erkenbrecher.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn