Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
MTV-Abenteuer: 13 Neue für den Klassenerhalt

Fußball: A-Jugend MTV-Abenteuer: 13 Neue für den Klassenerhalt

Das Abenteuer geht weiter: Die A-Jugend des MTV Gifhorn startete am Sonntag in die Vorbereitung auf ihre zweite Spielzeit in der Fußball-Regionalliga. Mit insgesamt 13 Neuzugängen geht die Mannschaft das nächste Unternehmen Klassenerhalt an.

Voriger Artikel
Ein Titel für Robin Pieper
Nächster Artikel
„Absolut verdient“: Gifhorn steigt auf

Neue Gesichter für die A-Jugend des MTV: Der Regionalligist begrüßte zum Trainingsauftakt (kl. Bild) in Gifhorn (h. v. l.) John Link, Noah Mamalitsidis, Fabio Lieto, Niclas Zierenberg, Jannes Drangmeister, Roland Gegetchkori; (v. v. l.) Julian Agullo-Stolz, David Slodczyk, Albert Hajdaraj, Adrian Hoffmann, Ivo Klinger, Testkandidat Serhat Talu (TSV Havelse), Luei Omar und Max Herter (kl. Bild).

Quelle: Sebastian Preuss

„Unsere Qualität müssen wir natürlich noch abwarten, die Herausforderung besteht im Aufbau einer intakten Mannschaft. Die Fluktuation ist ja sehr hoch“, gibt sich MTV-Coach Dirk Topf verständlicherweise noch zurückhaltend.

Neu in seinem Team dabei sind Luei Omar (BSC Acosta), Julian Agullo-Stolz, John Link (beide Eintracht Braunschweig), Ronald Gegetchkori (SV Gifhorn), Jannes Drangmeister (JSG Blau-Weiß 29), Max Herter, Ivo Klinger, Niclas Zierenberg, David Slodczyk, Albert Hajdaraj, Fabio Lieto, Adrian Hoffmann und Noah Mamalitsidis (alle eigene B-Jugend).

In den Herrenbereich gewechselt sind Cedric Schunck (FC Braunschweig), Fatih Ayvaz (SSV Kästorf), Furkan Apaydin (MTV Wasbüttel), Tom-Lucas Wulfes (TuS Neudorf-Platendorf), Dimitrios Tsampasis, Sores-Civan Agirman, Jovan Hoffart, Arne Jäger, Luca Ehresmann, Sören Saikowski, Michele Fassa und Cedric Schröder (alle MTV Gifhorn).

Die Vorbereitung ist mit sechs Wochen kurz bemessen. Daher legt Topf Wert auf Einstellung und Disziplin: „Den Jungs muss klar werden, dass sie in der zweithöchsten Spielklasse spielen.“ Im Saisonvorlauf werde die Basis für die gesamte Saison gelegt. Topf: „Die Grundeinstellung zum Sport muss stimmen.“

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn