Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Löwen helfen als Gastgeber aus

Radball Löwen helfen als Gastgeber aus

Unverhoffter Heimvorteil für die Radballer des RSV Löwe: Aufgrund von Sanierungsarbeiten in der Halle in Hannover wurde der fünfte Oberliga-Spieltag kurzfristig nach Gifhorn verlegt. Los geht‘s in der Halle des Humboldt-Gymnasiums am Samstag um 12 Uhr. Die Talente des RSV sind derweil auf Reisen.

Voriger Artikel
Titelkämpfe starten am Samstag
Nächster Artikel
Platendorf vor „brutaler Aufgabe“

„Wir müssen richtig Gas geben“: Martin Kriebel (l.) braucht mit Radball-Oberligist RSV Löwe Gifhorn vor heimischem Publikum dringend Punkte.

Quelle: Photowerk (sp)

Das U-17-Duo Cedric Rowold und Tim Busse ist am Samstag ab 11 Uhr beim hochkarätig besetzten Turnier des RV Weil im Einsatz. In der fünf Teams umfassenden Vorrundengruppe A bekommen es die beiden unter anderem mit dem RMV Mosnang aus der Schweiz zu tun. Insgesamt sind zehn Mannschaften dabei. „Angesichts des starken Feldes hoffen die beiden, zumindest Platz fünf zu erreichen“, so der RSVer Martin Kriebel.

Für ihn und seinen Partner Andre Komnick geht der Blick beim unverhofften Heimspieltag in der Herren-Oberliga eher nach unten. „Wir müssen jetzt richtig Gas geben, da wir uns aktuell auf dem vorletzten Platz befinden - der würde am Ende den Abstieg nach sich ziehen“, berichtet Kriebel.

Beim Hinspieltag in Halle hatten die RSVer am 23. November alle vier Spiele verloren, die meisten allerdings knapp. Jetzt sollen auch Siege gelandet werden, etwa gegen Bramsche oder Halle II. „Wir hoffen, dass das Glück etwas mehr auf unserer Seite ist“, so Kriebel. „Es müssen definitiv Punkte her, damit wir uns von den Abstiegsplätzen entfernen können.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel