Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Leiferdes Last-Minute-Entscheidung

Fußball-Kreisliga Gifhorn Leiferdes Last-Minute-Entscheidung

Es schien schon alles sicher: Der FC Germania Parsau führte in seiner Kreisliga-Partie beim TSV Schönewörde.

Voriger Artikel
SV Rühen bleibt in der Kreisliga
Nächster Artikel
Middleton siegt im Circuit-Finale

Gerade so noch abgegrätscht: Die SV Leiferde (M.) schaffte auf den letzten Drücker den Kreisliga-Klassenerhalt.

Konkurrent SV Leiferde musste gegen den SSV Kästorf II gewinnen, um die Klasse zu halten, lag aber nach 90 Minuten mit 0:1 hinten – doch dann schaffte die SVL noch ein kleines Fußball-Wunder.
In der 90. Minute fiel der Ausgleich, zwei Minuten später netzte Artur Huse zum Siegtreffer ein. „Das war unglaublich bitter“, so Parsaus Coach Matthias Müller. „Man weiß, dass man mit dem Sieg drinbleiben kann, weiß, dass Leiferde ganz kurz vor Schluss mit 0:1 hinten liegt – und guckt dann doch noch in die Röhre.“
Bei den Leiferdern war die Freude umso größer: Nach dem Abpfiff gab es Bierduschen, die Erleichterung war groß. „Kästorf hat auch zum Schluss alles gegeben, wir haben alles auf eine Karte gesetzt. Es hätte auch nach hinten losgehen können“, berichtete Stefan Schmidt. Leiferdes Coach weiter: „Wir hatten keine Party geplant, aber ich habe mir den Montag sicherheitshalber frei genommen…“ Das lohnte sich: Im Vereinsheim wurde bis um 1.00 Uhr morgens gefeiert – der späte Sieg verschönerte den Triumph noch. Zudem wurde Betreuer Jürgen Zietlow nach über 30 Jahren bei der SV verabschiedet.
Für Parsau geht es in der nächsten Spielzeit in der 1. Kreisklasse weiter. Immerhin: „Der Kader bleibt zusammen“, so Müller. „In der Rückrunde hat er sein gutes Niveau gezeigt.“ Für den Coach ist die Kreisklasse absolutes Neuland: „Weder als Trainer noch als Spieler habe ich dort Erfahrung. Ich bin gespannt.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.