Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Leiferde gegen Wilsche: Das Duell der Spitzenteams und der Top-Torjäger

Fußball: Kreisliga Leiferde gegen Wilsche: Das Duell der Spitzenteams und der Top-Torjäger

Mehr Topspiel geht nicht! Die SV Leiferde, Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga Gifhorn, empfängt am morgigen Sonntag (15 Uhr) den punktgleichen Tabellenzweiten VfR Wilsche/Neubokel. Es ist zugleich das Duell der Führenden in der Torjägerliste.

Voriger Artikel
Coach Czubera: „Im Team steckt viel mehr“
Nächster Artikel
5:1! Gifhorn schießt Gimte mit „Super-Toren“ ab

In der Tabelle läuft‘s andersrum: Da ist Wilsche (l.) als Zweiter dem Spitzenreiter Leiferde auf den Fersen, morgen kommt‘s bei der SVL zum direkten Duell.

Quelle: Cagla Canidar

Auch hier steht mit Florian Klapproth (18 Treffer) ein Leiferder vor einem Wilscher (Leon Keil, 16). Während Letzterer in der Vorwoche einmal traf, ging Klapproth leer aus - auch ein Grund, warum die SVL in Jembke eine überraschende 0:2-Niederlage kassierte. „Das war ärgerlich“, blickt Leiferdes Coach Hartmut Müller zurück. „Gegen Jembke konnten wir die gegnerische Defensive nicht knacken, deshalb sollten wir es gegen Wilsche gleich vermeiden, in Rückstand zu geraten.“

Die Gäste sind aber heiß auf den Sieg - und auf eine Revanche fürs 2:5 im Hinspiel. „Ich hatte vor der Saison gesagt, dass der Titel in den direkten Duellen der Topteams entschieden wird - also wollen wir die Punkte“, sagt VfR-Trainer Bernd Huneke. Gut für seine Elf: Es ist eine Auswärtspartie. „In der Fremde können wir befreiter aufspielen“, so Huneke.

Müller warnt vor allem vor der Wilscher Offensive um Keil. „Die wird ihre Chance wittern und auf Konter lauern“, ahnt Leiferdes Coach. Aber: „Wenn wir unser Spiel machen, kann uns nicht viel passieren.“

Die Motivation auf Seiten der Gäste ist allerdings mindestens genauso groß. „Seit ich Trainer in Wilsche bin, haben wir in Leiferde noch nichts gerissen“, sagt Huneke. „Es wäre schön, wenn wir das jetzt mal ändern könnten…“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel