Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lehrgang beim SV Triangel: Tipps vom Landestrainer

Schießen Lehrgang beim SV Triangel: Tipps vom Landestrainer

Triangels Luftgewehr-Schützen sind aus der Bezirks- bis in die Verbandsliga durchmarschiert (AZ berichtete). Die neue Saison startet im Winter, darauf bereiten sich die SV-Talente intensiv vor. Jetzt war sogar Landestrainer Norbert Poltermann für einen Lehrgang vor Ort.

Voriger Artikel
Wasbütteler froh: Finale bleibt aus
Nächster Artikel
Probst: Titel-Jubiläum zum Abschied

Lehrreich: Landestrainer Norbert Poltermann (h.) gab beim Lehrgang in Triangel viele Tipps.

Quelle: Ron Niebuhr

Bislang werden Corinna Cordes, Linda Holz, Vivien Kistner, Cedric Speer und Heinrich Üsseler von Olaf Krawehl gecoacht. Doch der Teamkapitän hat erkannt, dass es mit dem Verbandsliga-Aufstieg mehr braucht als jahrelange Erfahrung im Schießsport: „Ich stoße langsam an meine Grenzen.“

Daher holte er als Verstärkung Landestrainer Poltermann an Bord. Mit einer detaillierten Dokumentation der Trainings- und Wettkampfergebnisse bewarben sich die Triangeler um einen Lehrgang. „Er hat uns vorab bescheinigt, dass wir Beachtliches geleistet haben“, so Krawehl.

Poltermann vermittelte in Theorie und Praxis, was einen sehr guten von einem herausragenden Schützen unterscheidet. Dazu verschaffte er sich zunächst einen Überblick, leitete aus dem Vergleich mit Welt- und Europameistern individuelle Trainingsempfehlungen ab - und war beeindruckt, wie wiss- und lernbegierig die Triangeler auftraten.

Auch SV-Schießsportleiter Achim Krüger lobte: „Es ist genau richtig, die Wettkampfpause für ein solches Feintuning zu nutzen.“ Ein weiterer Lehrgang für Luftgewehr stehend Freihand folgt am 15. Oktober.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn