Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Landesliga-Aufstieg: Calberlah feiert meisterlich

Fußball: Bezirksliga Landesliga-Aufstieg: Calberlah feiert meisterlich

Atemlos durch die Nacht: Dass der SV Calberlah nicht nur meisterlich spielen, sondern auch meisterlich feiern kann, bewies das Team nach dem Meistertitel in der Bezirksliga. Auch wenn der Party-Marathon irgendwann enden wird - Coach Henning Grußendorf bekam etwas für die Ewigkeit…

Voriger Artikel
Sechs Titel für Gifhorn, Fallersleben holt auf
Nächster Artikel
SSV Didderse verzichtet auf Kreisliga-Startrecht

Der Meister ließ es krachen: Der scheidende Calberlaher Coach Henning Grußendorf (l. Bild, l.) bekam zum Abschied eine lebenslange Dauerkarte, das Team startete einen Feier-Marathon, der bis tief in die Nacht dauerte. Photowerk (cc)

Der Meistermacher wird sein Amt abgeben, Co-Trainer Steffen Erkenbrecher übernimmt. Doch auf dem Sportplatz wird man Grußendorf in Zukunft dennoch des Öfteren antreffen: Der Verein überreichte ihm eine lebenslange Dauerkarte. Eine ewige Treue über den Party-Marathon hinweg.

Doch genau der steht erst einmal für die grün-weißen Feierbiester im Vordergrund. Nach dem Spiel verwandelte sich der Sportplatz in ein riesengroßes Partyzelt, es gab Zigarren wie bei Schalke-Managerlegende Rudi Assauer und Bier aus kniehohen Gläsern. Für Stürmer Marc Plagge war es kein Problem, dass erst der zweite Matchball gesessen hatte: „Dann lassen wir es halt zu Hause krachen!“

Auch Kapitän Justus Linke stimmte mit in die feucht-fröhliche Laune ein: „Wir fahren ab Mittwochnacht mit 30 Mann auf Mannschaftsfahrt. Mallorca wird grün-weiß erstrahlen!“ Direkt nach dem Titel wurde auf dem Vereinsgelände bis um 4 Uhr wild gefeiert, am Montagvormittag ging es zum Frühschoppen ins Cappu Bistro.

  • Einen Abgang gibt es allerdings auch im Party-Mekka Calberlah zu vermelden: Torben Schupetta wechselt zum Bezirksligisten SV Gifhorn. SVG-Trainer Arne Hoffart freut sich über die Neuverpflichtung: „Schuppe ist ein guter Typ und dazu sportlich eine echte Verstärkung.“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn