Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Länderspiel-Knaller mit Gifhorns Deprez

Badminton Länderspiel-Knaller mit Gifhorns Deprez

Selten hat ein Badminton-Freundschaftsspiel die Massen in Deutschland so elektrisiert: Wenn die DBV-Auswahl am Donnerstag (19 Uhr) in Krefeld auf das Weltklasse-Team Japan treffen wird, sind für die Glockenspitz-Halle bereits weit über 1000 Tickets verkauft, mit mehr als 2000 Zuschauern wird gerechnet. Mittendrin statt nur dabei: Fabienne Deprez vom BV Gifhorn.

Voriger Artikel
Heute legt Wahrenholz los
Nächster Artikel
Irre! Gifhorn wirft auch den VfL raus

Trikottausch: Für das Länderspiel in Krefeld gegen die Weltstars aus Japan streift Gifhorns Badminton-Ass Fabienne Deprez das Nationaltrikot über.

„Ich freue mich mega! Dass ein Freundschaftsspiel vor so einer Kulisse stattfindet, ist sensationell“, sagt Gifhorns Nationalspielerin, die mit einem guten Gefühl nach Krefeld reist - weil es zuletzt bei den Bulgarian Internationals weiter „aufwärts ging“. Dort kämpfte sich die 22-Jährige über die Quali bis in Runde zwei des Hauptfeldes, scheiterte gegen Sandra-Maria Jensen (Dänemark) erst im dritten Satz mit 19:21. „Wenn man bedenkt, dass ich beide Duelle mit ihr vor der Sommerpause klar verloren habe, hat das Training viel gebracht“, so Deprez.

Am Donnerstag kann sie ihren Leistungsstand einem echten Härtetest (diesmal wieder mit der Zählweise „Drei Gewinnsätze bis elf“) unterziehen: Mit Japan kommt eine Auswahl der aktuell wohl stärksten Badminton-Nation erstmalig für zwei Länderspiele nach Deutschland (am Freitag folgt noch ein Vergleich in Hamburg ohne Deprez).

Die Gifhornerin trifft in Krefeld wohl auf Akane Yamaguchi, die in ihrer Heimat zu den Top-Ten-Spielerinnen gehört: „Natürlich ist Japan der klare Favorit. Aber ich freue mich auf ein schönes Spiel vor einer toller Kulisse.“ Übrigens: Bereits am Wochenende wartet dann wieder der Regionalliga-Alltag mit dem BVG auf Deprez.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel