Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
LVI: Dittmer lässt Raab jubeln

Segelfliegen LVI: Dittmer lässt Raab jubeln

Spannend bis zur letzten Flugminute verlief die niedersächsische Segelflug-Meisterschaft in der Clubklasse: In Rotenburg an der Wümme schaffte es Lothar Dittmer aufs Podest. Der Pilot der LV Altkreis Isenhagen wurde Dritter.

Voriger Artikel
Internationale Stars in Allersehl
Nächster Artikel
Springreiter Wernke: „Von Allersehl nur Gutes gehört“

Dritter in Rotenburg: Der Repker Lothar Dittmer.

Die Segelflieger aus Repke waren mit vier Sportlern vertreten: Neben Dittmer waren noch Lutz Seiler, Achim Elvers und Günter Raab am Start. Nach sieben Wertungstagen mit Strecken, die zum größten Teil über die Lüneburger Heide führten, galt es, auch das DM-Ticket zu lösen. Das gelang neben dem Viertplatzierten Seiler auch Raab, der eigentlich nur den sechsten Rang belegte. Doch dann profitierte er vom Verzicht Dittmers: „Ich sage der Clubklasse Adieu und schaue zukunftsorientiert auf die starke 18-Meterklasse. Zugleich freue ich mich, dass Günter als Nachrücker zur DM darf.“

Zeitgleich fand die deutsche Segelflug-Meisterschaft der Frauen in Stölln (Brandenburg) statt. LVI-Pilotin Katrin Balke wurde 13.

Voriger Artikel
Nächster Artikel