Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisturnfest: 260 Talente bei tollem Wetter

Gifhorn Kreisturnfest: 260 Talente bei tollem Wetter

Bei hochsommerlichen Bedingungen fand im Gifhorner Sportzentrum Süd das 42. Kreiskinder- und Jugendturnfest statt. Ausrichter war diesmal die SV Gifhorn. „Und das wieder bei tollem Wetter“, freute sich Gifhorns Turnkreis-Vorsitzende Sabine Wagner. Die Teilnehmerzahl des Vorjahres wurde mit 260 Sportlern aus 13 Vereinen jedoch nicht ganz erreicht…

Voriger Artikel
Wie im Vorjahr: Gamsen erwartet Knesebeck
Nächster Artikel
0:5! MTV im Finale gegen Eintracht II ohne Chance

Mit Spaß dabei: Der Turn-Nachwuchs ging trotz der tropischen Temperaturen auch in der Halle seinem Sport nach.

Quelle: Photowerk (cc)

„Vielleicht waren doch einige beim Baden. Aber wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung“, so Wagner. Der MTV Isenbüttel war mit 45 Kindern wieder am stärksten vertreten, gefolgt vom MTV Gifhorn (36), VfL Rötgesbüttel (33), TSV Meine (30) und Ausrichter SV Gifhorn (26). Die Teilnehmer maßen sich entweder im Dreikampf aus Sprint, Wurf und Weitsprung oder im Sechskampf, bei dem die genannten Disziplinen um die turnerischen Elementen Sprung, Reck und Boden ergänzt werden. Insgesamt räumte der SV Steinhorst mit fünf Titeln die meisten Siege ab.

Bei hochsommerlichem Wetter fand im Sportzentrum Süd in Gifhorn das 42. Kreiskinder- und Jugendturnfest statt.

Zur Bildergalerie

Und auch bezüglich der Betreuung der Sportler war der Turnkreis Gifhorn sehr zufrieden. Wagner: „Wir hatten insgesamt 44 Kampfrichter für die einzelnen Disziplinen. Insbesondere bei ihnen möchte ich mich für ihr tolles Engagement bedanken.“ Christina Oelkers, Gymnastik-Abteilungsleiterin der SV Gifhorn, war begeistert: „Der Spaß der Kinder steht im Vordergrund. Aber ohne die zahlreichen erwachsenen Helfer ginge das gar nicht.“

Nach den Wettkämpfen fanden sich die meisten Kinder und Betreuer im traditionell durchgeführten Zeltlager ein, was Wagner erfreute: „Zum ersten Mal haben sich auch alle teilnehmenden Vereine am Zeltlager beteiligt. Toll, dass dies so gut angenommen wurde.“

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel