Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kracher: Calberlah erwartet MTV

Fußball-Landesliga Kracher: Calberlah erwartet MTV

Punkten für den Klassenerhalt: Der SV Calberlah ist eine von fünf Gifhorner Mannschaften, die in der Fußball-Landesliga gegen den Abstieg kämpfen. Und am Sonntag (15 Uhr) gibt‘s zum Start ins neue Jahr gleich einen Kellerknaller, dann ist der MTV Gifhorn beim SV zu Gast.

Voriger Artikel
Oesingen: Weber wird neuer Coach
Nächster Artikel
Titelkämpfe starten am Samstag

Es geht gleich gut los in der Fußball-Landesliga: Zum Punktspiel-Start ins neue Jahr erwartet der SV Calberlah (2. v. l. Julian Plagge, 2. v. r. Jan Ahrens) am Sonntag den MTV Gifhorn (l. Tobias Höfel, M. Kosta Weisbek, r. Tino Gewinner) zum richtungsweisenden Kellerderby.

Quelle: Photowerk (mf/bas)

Calberlahs Trainer Henning Grußendorf freut sich schon auf das Derby und hofft auf einen Dreier. „Das wäre natürlich phänomenal und absolut großartig, wenn wir gleich zum Auftakt einen Sieg einfahren könnten“, so der Coach.

Doch angesichts der Niederlagen in den Testspielen will Grußendorf nicht zu überschwänglich sein, denn er weiß: „Die Vorbereitung lief alles andere als optimal für uns. Bei den Gifhornern sah das hingegen schon ganz anders aus.“

Dennoch glaubt der Coach vor dem Nachbarschaftsduell an seine Jungs: „Es ist ein Derby, und nach der 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel muss ich mir um die Motivation keine Gedanken machen. Auch die Tatsache, dass mir am Sonntag wieder fast alle Spieler zur Verfügung stehen, macht mir Mut.“

Mit einem Sieg zum Auftakt könnten die Calberlaher mit den aktuell zwei Ränge besser platzierten Gifhornern von den Punkten her gleichziehen. „Und genau das ist auch unser Ziel“, sagt Grußendorf. „Wir könnten aus einem Erfolg ordentlich Selbstvertrauen schöpfen, und dann ist bis zum Saisonende alles offen.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Der Start ins neue Jahr soll gelingen: Rick Bewernick (l.) und der SSV Vorsfelde erwarten dazu den Dritten MTV Wolfenbüttel

Mächtig Wirbel beim Gegner - doch den SSV Vorsfelde lässt das weitestgehend kalt. André Bischoff, Coach des Vorsfelder Fußball-Landesligisten, sagt vor dem Auftakt am Sonntag (15 Uhr) gegen den MTV Wolfenbüttel: „Ich denke nicht, dass das Einfluss auf die Mannschaft hat.“

  • Kommentare
mehr