Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Koljonen, der Mimik-Meister

Badminton: BV Gifhorn Koljonen, der Mimik-Meister

Was kann Kalle? Diese Frage stellte sich auch Hans Werner Niesner, Trainer des BV Gifhorn, vorm Debüt des jungen Finnen Koljonen in der 2. Badminton-Bundesliga gegen den BC Eintracht Südring Berlin.

Voriger Artikel
JSG Blau-Weiß 1:1 gegen Ersten
Nächster Artikel
Nichts verlernt: Lenz siegt

Nur in dieser Szene am Boden: Doch auch da konnte Gifhorns Neuzugang Kalle Koljonen noch über sich lachen.

Quelle: Photowerk (sp)

Der erste Eindruck nach dem 5:3-Erfolg, zu dem der 19-Jährige den Siegpunkt im Einzel beisteuerte: Kalle kann‘s!

Niesner sah Koljonen selbst zum ersten Mal live - und war begeistert. „Kalle spielt variabel und voll auf Angriff. Ein hervorragendes Debüt.“ Berlins Andreas Kämmer, in jüngeren Jahren immerhin mal U-19-Mannschafts-Europameister mit Deutschland geworden, bekam es beim 12:21, 12:21 zu spüren.

Mit Niesner war auch das Gifhorner Publikum angetan. Weil Koljonen nicht nur attraktiv spielt, sondern zudem ein Mimik-Meister ist. Er strahlt nach tollen Punkten, blickt staunend den Gegner an, wenn der ihn überrascht hat, und zeigt sich auch selbst mal einen Vogel, wenn er sich über einen eigenen Fehler ärgert. Das alles kommt sympathisch-extrovertiert daher, hat nichts mit dem Bild des unterkühlten Finnen gemein. „Die gibt es auch“, sagt Koljonen. Pause. „Und es gibt Finnen wie mich…“

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel