Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Knesebeck: Turnier und die neue Zeittafel begeistern

Reiten Knesebeck: Turnier und die neue Zeittafel begeistern

Knesebeck. Durchweg zufriedene Gesichter konnte am Wochenende der PJRFV Knesebeck verbuchen: Der Vorsitzende Uwe Niefindt und sein Organisationsteam bescherten den Reitern auch in diesem Jahr ein tolles Turnier, es gab rund 1000 Nennungen.

Voriger Artikel
Drei Medaillen: Versöhnlicher Abschluss in Altenberg
Nächster Artikel
Hillerse muss zittern, holt aber den Gruppensieg

Erfolgreiche Familie: Während Alma-Mara Hagemann (gr. Bild, hier auf Sylvia H) vom RFV Hankensbüttel zwei Siege feierte, gab‘s für Schwester Henriette (kl. Bild, o.) eine Ehrung.

Quelle: Nina Feith

Von Führzügel- und Reiterwettbewerben über Dressurprüfungen (bis zur Klasse L) bis Springprüfungen (bis zur Klasse M) wurde alles geboten. Zwar zeigte sich das Wetter am Sonntag von seiner regnerischen Seite, davon ließ sich aber niemand aus der Ruhe bringen – manch Schauer wurde einfach ausgesessen. Viele Schleifen fanden einen neuen Besitzer, auch Knesebecks Vereinsjugend feierte zahlreiche Erfolge. So etwa Maira Röling-Müller und Esther Engwer, die in der Dressurprüfung A* jeweils in ihrer Abteilung den Sieg holten.

Für Begeisterung sorgte die neue Zeittafel am Richterturm, die der Verein zusammen mit dem RV Bodenteich angeschafft hatte. Eine besondere Ehrung gab‘s in der Pause des M-Springens: Zum einen wurde Raphael Meineke für sein großes Engagement rund um den RFV Wittingen ausgezeichnet. Er gehört auch zum just in diesem Jahr gegründeten Vorreiter-Team der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Zum anderen wurde Henriette Hagemann (RFV Hankensbüttel) für ihre außerordentlichen Leistungen im Springen und in der Vielseitigkeit geehrt.

Dass der sportliche Erfolg den Hagemanns in die Wiege gelegt wurde, stellte am Sonntag Alma-Mara, die älteste der drei Geschwister, unter Beweis. Sie siegte nicht nur im L-Springen mit Gia la Grande H, sondern auch mit Sylvia H im Stechen des M-Springens.

Gut an kam zudem das Mannschaftsspringen (Klasse A* mit einem Umlauf): Insgesamt 13 Teams starteten, der RV Pferdefreunde Müden siegte. „Toll, dass so viele Mannschaften dabei waren“, freute sich der PJRFV-Vorsitzende Niefindt.

von Nina Feith

Reitturnier in Knesebeck: Die Ergebnisse

(jeweils die Sieger und die heimischen Top-Drei-Platzierungen).

Ponyreiter-WB (Schritt-Trab-Galopp), 1. Abteilung: 1. Lukas Creydt (RFV Wittingen) auf Starpower Corazon; 2. Abt.: 1. Maya Lang (RFV Clenze) auf Dijamo, 2. Jolina Bruns (PJRFV Knesebeck) auf Caletto.

Ponyreiter-WB (Schritt-Trab), 1. Abt.: 1. Nils Pinger (RFV Königslutter) auf Nupi; 2. Abt.: 1. Mia-Sophie Düsterhöft (RFV Isenhagener Land) auf Mister Moonshine.

Dressurreiter-WB: 1. Carla Rose (WFRV Stadensen) auf Gangster, 3. Maya Madeleine Overbeck (RFV Wittingen) auf Ice Age.

Springreiter-WB: 1. Gina Müller (RC St. Georg Hondelage) auf Don‘t worry Child, 2. Kathleen Bruch (RFV Altendorf) auf Joy forever.

Pony-Dressur-WB: 1. Greta Schulze (RFV Hankensbüttel) auf Paul, 2. Canan Solmaz (PJRFV Knesebeck) auf Luna, 3. Jula Marie Kuhl (RFV Wittingen) auf El Chico.

Dressur-WB: 1. Lea Malin Brackel (RFV Papenteich Meine) auf Für Mich.

Stilspring-WB: 1. Finja Christensen (RV Suhlendorf) auf Greyligh‘s Hannes.

Dressurprüfung Kl. E, 1. Abt.: 1. Cathrin Holdack (PSG Rittergut Habighorst) auf Sorentania, 3. Jana Schild (RV Vorsfelde) auf Woddy Lee; 2. Abt.: 1. Sophie Marie Wichmann (RFV Päse) auf For Fantasy, 2. Maira Röling-Müller (PJRFV Knesebeck) auf Kaiserwinner, 3. Moritz Schulze (RFV Hankensbüttel) auf Donna Bella.

Dressurprüfung Kl. A*, 1. Abt.: 1. Elmadin Schulze (RV Barwedel) auf Daydream, 2. Juliane Runge (RFV Braunschweig) auf Di Gioia, 3. Isabel Eggeling (RFV Isenhagener Land) auf Cometino und Lea Eileen Brauner (RFV Wittingen) auf Heaven so sweet; 2. Abt.: 1. Lisanne Hennecke (RFV Papenteich Meine) auf Se Dadiva.

Dressurprüfung Kl. A*, 1. Abt.: 1. Maira Röling-Müller (PJRFV Knesebeck) auf Kaiserwinner, 3. Maike Heumann-Gaus (RFV Papenteich Meine) auf Swensson; 2. Abt.: 1. Esther Engwer (PJRFV Knesebeck) auf Mighty Son.

Dressurprüfung Kl. L*: 1. Julia Möhle (RFV Papenteich Meine) auf Adiano, 3. Linda Fricke (RFV Isenhagener Land) auf Sweet Surprise.

Springprüfung Kl. E, 1. Abt.: 1. Loredana Rohrbach (RFV Woltorf) auf Penelope; 2. Abt.: 1. Sandra Zgrajek (RFV Königslutter) auf Diego, 2. Sabrina Kiehl (PJRFV Knesebeck) auf Sunny H, 3. Melina Haase (PJRFV Knesebeck) auf Fräulein Caroline.

Springprüfung Kl. A**, 1. Abt.: 1. Melissa Fricke (RC Braunschweiger Land) auf Gute Laune, 2. Marie Luise Fehse (RFV Isenhagener Land) auf Lillan; 2. Abt.: 1. Laura Weber (RV Pferdefreunde Müden) auf Sydney on Air.

Stilspringprüfung Kl. A*, 1. Abt.: 1. Kim Pauline Höper (PSG Ohof) auf Tom Tailor, 2. Darleen Rostek (RV Pferdefreunde Müden) auf Cordor; 2. Abt.: 1. Charlotte Werner (RFV Clenze) auf Cassandra.

Springpferdeprüfung Kl. A**: 1. Lisa Tiedje (RFV Hankensbüttel) auf Calotta Caramba T, 2. Alma-Mara Hagemann (RFV Hankensbüttel) auf Mississippi H.

Springprüfung Kl. L, 1. Abt.: 1. Jan Mertens (RV St. Georg Saerbeck) auf Little Diamond, 2. Mandy Reitmeier (RFV Päse) auf La Loona; 2. Abt.: 1. Anina-Mara Waletzky (St. Georg Ges. d. Pferdefreunde Gifhorn) auf Catch me if you can, 3. Daniela Janina Trapp (PSV Pferdefreunde Weyhausen) auf Miss Quintara R.

Punktespringprüfung Kl. L, 1. Abt.: 1. Jan Mertens (RV St. Georg Saerbeck) auf Little Diamond; 2. Abt.: 1. Alma-Mara Hagemann (RFV Hankensbüttel) auf Gia la Grande H, 2. Mandy Reitmeier (RFV Päse) auf La Loona.

Springprüfung Kl. M* mit Stechen: 1. Alma-Mara Hagemann (RFV Hankensbüttel) auf Sylvia H.

Mannschafts-Springprüfung Kl. A*: 1. RV Pferdefreunde Müden (Darleen Rostek auf Cordor, Frank Friedl auf Scatman, Laura Montzka auf Shalimara, Laura Weber auf Sydney on Air).

Springprüfung Kl. A* (OMC-Oldie-Cup 2016): 1. Katja Hölzer (SV Rotation Neu Kaliß) auf Di‘aspora, 2. Uwe Niefindt (PJRFV Knesebeck) auf Coco Cabana, 3. Harald Köneke (RV Aller-Oker) auf Carlotta.

Dressurprüfung Kl. A* (OMC-Oldie-Cup 2016): 1. Tatjana Gröning-Schultz (RFV Elbtal-aue-Bleckede) auf Elfenjäger, 2. Sabine Koal (RV Barwedel) auf Felisha, 3. Dr. Birgita Habermann (RV Barwedel) auf Skyfall Ixes.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn