Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kluge: Top-Start in Olympia-Quali

Rudern Kluge: Top-Start in Olympia-Quali

Luzern. Starker Start in die Olympia-Quali für den Glüsinger Peter Kluge und Clemens Ernsting (Berlin): Das Duo gewann seinen Vorlauf im Ruder-Zweier ohne Steuermann bei der finalen Quali-Regatta in der Schweiz souverän.

Voriger Artikel
Sterz‘ Sternstunde: Ummerns Torjäger erzielt Sechserpack
Nächster Artikel
Stark! Jetzt reicht dem MTV sogar ein 0:4 für die Oberliga

Dicke Backen für Olympia: Peter Kluge (l.) und Clemens Ernsting stehen heute im Halbfinale der Quali-Regatta.

Quelle: Imago

„Das Rennen an sich war echt gut“, so der Glüsinger.

Kluge und Ernsting fuhren die insgesamt drittschnellste Zeit, wobei sie bei der 1500-Meter-Marke noch schnellster Zweier im 13-Boote-Feld waren. „Wir haben sehr gut in unseren Rhythmus gefunden und konnten ihn dann auch im Streckenschlag umsetzen“, so Kluge über das Erfolgsrezept beim Start-Ziel-Sieg. Das Duo führte das Feld schon nach 500 Metern mit über drei Sekunden Vorsprung an, baute diesen über die Strecke sogar auf fünf Sekunden aus und konnte im Endspurt wichtige Körner für die nächsten Aufgaben sparen. „Das war ein gutes Statement der beiden. Es war ein Auftakt, der Selbstvertrauen gibt“, so Trainer Uwe Bender.

Die Ungarn, die vor zwei Wochen überraschend den EM-Titel geholt hatten, belegten abgeschlagen den letzten Vorlaufplatz. Aber: „Wir dürfen sie nicht abschreiben. Es ist anscheinend ihre Strategie, über den Hoffnungslauf zu gehen“, so Bender. Das taten die Ungarn dann auch, sind heute (17.03 Uhr) im Halbfinale ebenso Gegner der Deutschen wie auch Argentinien, Russland, Chile und China. „Wir müssen nochmal Vollgas geben. So leicht wie im Vorlauf wird‘s nicht. Aber wenn wir wieder so gut in unseren Rhythmus kommen, mache ich mir keine Sorgen“, so Kluge. Dann würde es morgen im A-Finale um eines von zwei Rio-Tickets gehen.

Zweier ohne Steuermann, Vorlauf:
1. Deutschland (Clemens Ernsting/Peter Kluge) 6:34,07 Min.
2. Polen 6:37,74
3. Chile 6:38,93
4. China 6:50,81
5. Ungarn 7:14,97.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn