Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Klasens mischen Braunschweig auf

Tennis Klasens mischen Braunschweig auf

Die eine kämpfte sich durch die Qualifikation, die andere stand dank einer Wildcard im Hauptfeld - und gemeinsam mischten die Tennis-Schwestern am Mittwoch in der ersten Runde des ITF-Turniers in Braunschweig das Einzel-Feld auf. Die Hankensbüttelerinnen Charlotte und Anna Klasen setzten sich jeweils gegen gesetzte Gegnerinnen durch.

Voriger Artikel
„Heißer Tanz“: SVG bei STV
Nächster Artikel
0:1! SV Gifhorn verliert Bezirksliga-Auftakt

Starker Auftritt! Anna Klasen warf die Nummer 2 raus.

Mit Charlotte legte die jüngere der Klasen-Schwestern vor. Sie kämpfte die an Nummer 5 gesetzte Ekaterine Gorgodze (Georgien/326 der Weltrangliste) mit 6:4, 4:6, 6:3 nieder. Quasi im Anschluss setzte Anna Klasen noch einen drauf, ließ der an Nummer 2 gesetzten Chanel Simmonds (Südafrika/240 der Weltrangliste) beim 6:4, 6:2 keine Chance. „Dabei bin ich gar nicht so gut ins Match gestartet, erst nach dem 3:4 habe ich gut gespielt“, so Anna Klasen.

Kurios: Überstehen beide auch die nächste Runde, treffen sie im Viertelfinale direkt aufeinander - seit Mittwoch ein realistisches Szenario. „Aber ich gucke nur von Match zu Match“, so Anna Klasen.

Gemeinsam auf dem Court standen beide bereits am Mittwoch. Im Doppel ging‘s Seite an Seite gegen Anna Gabric/Lena Rüffer (Konstanz/Berlin) - und gegen die geballte Klasen-Power war kein Kraut gewachsen. Mit 6:1, 6:4 ging auch dieser Sieg an einem denkwürdigen Tag an die beiden Hankensbüttelerinnen.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel