Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Klasen bejubelt Ligaverbleib, Lenz freut sich über Vizetitel

Tennis – 2. Liga Klasen bejubelt Ligaverbleib, Lenz freut sich über Vizetitel

Berlin/Pforzheim. Erfolgreicher Zweitliga-Endspurt fürs heimische Tennis-Duo: Während der Hankensbütteler Friedrich Klasen mit dem TC 1899 BW Berlin am letzten Doppelspieltag der Saison den Nordstaffel-Klassenerhalt bejubelte, freute sich der Gifhorner Marko Lenz mit dem TC Wolfsberg Pforzheim im Süden über den Vizetitel.

Voriger Artikel
Matchwinner fragt: „Wie haben wir denn gespielt?“
Nächster Artikel
Kreispokal: Wedes-Wedel fordert den Titelverteidiger

Vizemeister: Marko Lenz landete im Süden mit Pforzheim durch zwei Heimsiege wie in der Vorsaison noch auf Rang zwei.

Quelle: imago sportfotodienst

Mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht Solinger TC wollten die Berliner die letzten Zweifel am Ligaverbleib ausräumen. Und das gelang – durch ein 7:2. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Klasen, der sein Einzel mit 6:2, 7:5 gewann. „Danach haben wir ordentlich gefeiert.“

Zwei Tage später war die Luft bei den Hauptstädtern etwas raus. Beim Suchsdorfer SV gab‘s ein 3:6, Klasen verlor als Solist (4:6, 4:6) und mit Doppelpartner Bastian Wagner (3:6, 2:6). Trotzdem war der Hankensbütteler sowohl mit Gesamtplatz vier als auch mit seiner eigenen Saisonleistung „zufrieden“.

Geradezu begeistert klang Lenz. „Ich habe wahrscheinlich meine bisher beste Saison für Pforzheim gespielt“, freute sich der 25-Jährige. Beim 7:2 gegen das Büschl Team TC Großhesselohe schlug der Gifhorner nicht nur seinen ehemaligen Doppelpartner Kevin Krawietz (6:3, 6:3), sondern siegte auch an der Seite von Andre Begemann (7:6, 6:3). Das abschließende 8:1 gegen den TC Amberg am Schanzl erlebte Lenz als Nummer 1 und bezwang den Tschechen Roman Vögeli mit 6:4, 6:2.

So wurden die Pforzheimer wie im Vorjahr Vizemeister. „Wir hatten einen super Abschluss und eine klasse Saison“, jubelte der Gifhorner.

von Nick Heitmann und Timo Gefeller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn