Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Klare Erfolge für Wojcicki und Mann

Boxen in Potsdam Klare Erfolge für Wojcicki und Mann

Der Wolfsburger Patrick Wojcicki (Mittelgewicht) und Gifhorns Cruisergewichtler Artur Mann haben den deutschen Box-Fans einmal mehr gezeigt, dass sie auf Sicht für internationale Titel infrage kommen.

Voriger Artikel
Krull hält, Hoffart trifft: MTV siegt 1:0
Nächster Artikel
3:1! Hillerse vertieft Calberlahs Krise

Neunter Profi-Kampf, siebter K.-o.-Sieg: Gifhorns Cruisergewichtler Artur Mann (l.) bezwang auch Adam Gadajew.

Quelle: Foto: Wiking Box-Team

Potsdam. Wojcicki besiegte am Samstag in Potsdam den Kroaten Frane Radnic einstimmig nach Punkten, Mann zwang den gebürtigen Russen Adam Gadajew in Runde fünf zur Aufgabe.

Der Abend wurde vom starken Sieg Tyron Zeuges gegen Giovanni De Carolis abgerundet, doch schon in der Undercard des Hauptkampfes wurde einiges geboten - vor allem von den heimischen Athleten: Auf Wojcicki wartete mit Radnic die größte Herausforderung seiner jungen Profi-Karriere, für den Wolfsburger ging‘s erstmals über sechs Runden. Dabei sank der Kroate nach gezielten Kopftreffern mit der Schlaghand schon in Runde eins zweimal zu Boden, rettete sich danach aber immer wieder über die Zeit. „Patrick hat ihn sehr gut beherrscht, Radnic hat Nehmer-Qualität bewiesen“, so Antonino Spatola. Für Wojcickis Trainer war‘s kein Beinbruch, dass es keinen K. o. gab: „Wichtiger war zu sehen, dass er auch über sechs Runden das Tempo hochhalten kann.“

Ähnlich lief‘s bei Mann: Der Ex-Boxer des BC Gifhorn hatte mit Gadajew wenig Mühe, zwang ihn mit einer seiner zahlreichen Schlagsalven in Runde fünf zur Aufgabe. „Ich habe den K. o. gesucht, bin sehr froh, dass es geklappt hat“, so der Cruisergewichtler, der nach seinem siebten K.-o.-Sieg im neunten Kampf wieder sehr gute Kritiken bekam. „Das Lob zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin“, sagte Mann stolz. „Jetzt brenne ich darauf, den ersten Titel zu holen.“ Zunächst wartet auf ihn und Wojcicki aber die Winterpause, die nächsten Auftritte des Duos sind für das Frühjahr geplant.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn