Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kickers schlagen Primus Lupo, Isenbüttel geht bei SVR II unter

Fußball – A-Jugend GF und WOB Kickers schlagen Primus Lupo, Isenbüttel geht bei SVR II unter

Überraschung durch den JFV Kickers: Die A-Jugend-Fußballer feierten einen 3:0-Erfolg gegen Bezirksliga-Spitzenreiter Lupo/Martini Wolfsburg und verließen die Abstiegsränge. Auch der JSG Blau-Weiß 29 gelang ein Erfolg, dagegen gingen die JSG SV Gifhorn/Triangel/Platendorf und der MTV Isenbüttel (0:5 beim SV Reislingen/Neuhaus II) leer aus.

Voriger Artikel
Neue Strecke, neuer Rekord: Harwardt siegt
Nächster Artikel
Gifhorn kassiert 4:5-Startpleite gegen Bremerhaven

Nichts zu holen für Isenbüttel: Die A-Jugend des MTV (dunkle Trikots) kassierte bei Reislingen II eine 0:5-Klatsche.

Quelle: Roland Hermstein

JFV Kickers - Lupo/Martini Wolfsburg 3:0 (0:0). Die Kickers überraschten den Spitzenreiter. „Wir hätten durchaus zurückliegen können, aber unter dem Strich haben wir uns die Null erarbeitet“, freute sich JFV-Trainer Sascha Fassa. „Nach der Pause haben wir nichts zugelassen und vorn unsere Konterchancen genutzt.“ Kurios: Keeper Lennard Oelmann legte das 3:0 durch David Maanouk mit einem weiten Abwurf vor. Fassa: „Wenn wir so geschlossen auftreten, sind wir zuversichtlich, den Klassenerhalt zu schaffen.“

Tore: 1:0 (74.) Kemmer (Handelfmeter), 2:0 (85.) Strelow, 3:0 (90.) Maanouk.

VfB Peine - JSG SV Gifhorn/Triangel/Platendorf 5:4 (2:2). Obwohl fast die gesamte Offensivreihe ausfiel, gingen die Gäste schnell mit 2:0 in Führung. „Danach hätten wir nachlegen müssen. Stattdessen haben unsere Fehler zu Gegentoren geführt“, so JSG-Coach Christian Koch. „Auch nach dem 3:2 haben wir nach vorn gespielt, Peine hat aber gekontert und unsere Fehler weiter ausgenutzt. Wir waren uns vielleicht zu sicher.“

Tore: 0:1 (7.) Schmidt, 0:2 (9.) Förster (Eigentor) , 1:2 (31.) Dilek, 2:2 (36.) Dilek, 2:3 (48.) Schmidt, 3:3 (58.) Biso, 4:3 (63.) Kocak, 5:3 (71.) Zelder, 5:4 (90.) S. Schlabritz.

HSC Leu Braunschweig - JSG Blau-Weiß 29 0:1 (0:1). Die JSG war nur mit elf Mann angereist, dominierte aber die erste Halbzeit und kam durch Christian Sterz, der zuvor den Innenpfosten getroffen hatte, zum Siegtreffer. Als in der zweiten Halbzeit die Kräfte nachließen, zog der Gegner noch einmal an, scheiterte jedoch an der gut organisierten JSG-Abwehr. „Die Jungs haben eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung auf den Platz gebracht“, lobte BW-Coach Jörg Drangmeister.

Tor: 0:1 (40.) Sterz.

SV Reislingen/Neuhaus II - MTV Isenbüttel 5:0 (2:0). Kurz vor Reislingens 1:0 hatte Isenbüttel die Chance zur Führung. „Aber danach war es kollektives Versagen. Wir haben ohne Laufbereitschaft gespielt, hatten keine Anspielstationen“, war MTV-Trainer Markus Metz schwer enttäuscht. „Ich bin angesichts der Leistung sprachlos.“

Tore: 1:0 (27.) Cinquino, 2:0 (40.) Welter, 3:0 (54.) Hegel, 4:0 (61.) Cinquino, 5:0 (79.) Carli.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn