Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kellerduelle: RSV Löwe genießt Heimvorteil

Radball: Oberliga Kellerduelle: RSV Löwe genießt Heimvorteil

Mit Heimvorteil in die Kellerduelle: Die Oberliga-Radballer des RSV Löwe Gifhorn stehen auf einem Abstiegsrang, doch am Samstag (13 Uhr) wollen sie sich in der Halle des Humboldt-Gymnasiums beim dritten Spieltag nach oben orientieren.

Voriger Artikel
BVG: Heimspiel für Kaljumäe
Nächster Artikel
Trio kämpft in Triangel um Titel

Heimrecht für den RSV Löwe Gifhorn: Martin Kriebel (l.) will am Samstag mit Partner Andre Komnick punkten.

Quelle: Photowerk (mf)

Mit vier Punkten belegen die RSVer Andre Komnick und Martin Kriebel nach neun Partien den zwölften Platz, doch am Samstag gibt‘s in Gifhorn vier neue Möglichkeiten auf Zähler. Gegner sind die U 19 und die erste Mannschaft des RVM Bilshausen, der RVM Göttingen und zum Abschluss der RCG Hahndorf II.

Damit stehen die Gastgeber keinesfalls vor unlösbaren Aufgaben: Göttingen, Hahndorf II und Bilshausens U 19 belegen die Plätze neun bis elf, Bilshausens Erste liegt sogar noch einen Rang hinter den Gifhornern auf dem vorletzten Platz. Klar, dass sich die Löwen bei diesen Kellerduellen einiges ausrechnen. „Wir wollen an diesem Spieltag Punkte machen“, berichtet der RSVer Kriebel. „Unser Ziel ist es, mindestens zwei Spiele zu gewinnen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel