Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kein Versteckspiel gegen den Spitzenreiter

Fußball - Landesliga Kein Versteckspiel gegen den Spitzenreiter

Der SSV Kästorf steht vor einer schweren Aufgabe: Am Sonntag (15 Uhr) empfängt der Fußball-Landesligist den Senkrechtstarter und Spitzenreiter Eintracht Northeim. Verstecken müssen sich die Gastgeber nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Siegen jedoch nicht.

Voriger Artikel
Hillerse: Noch keine Nervosität
Nächster Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse

Wollen den Spitzenreiter fordern: Alexander Brakowski (r.) und der SSV Kästorf erwarten am Sonntag den Landesliga-Tabellenführer Eintracht Northeim.

Quelle: Michael Franke

Nach dem 1:0 beim SV Calberlah und dem Pokalsieg beim starken Bezirksligisten SV Reislingen/Neuhaus (7:5 nach Elfmeterschießen) fordert Trainer Heinz-Günter Scheil auch gegen Northeim eine ordentliche Leistung: „Wir wollen so lange wie möglich mithalten und uns vor allem nicht verstecken!“

Allerdings erwartet der Übungsleiter mit der Eintracht eine richtig hohe Hürde. „Die Mannschaft ist nicht umsonst Tabellenführer. Northeim hat eine spielstarke Truppe, die nochmal richtig gut verstärkt wurde“, spielt Scheil auf Eintrachts Neuzugang Mehdi Mohebieh an, der nach drei Spielen drei Saisontore auf dem Konto hat. „Ein schneller, sehr dynamischer Außenstürmer, auf den wir höllisch aufpassen müssen“, warnt Scheil.

Das Weiterkommen im Pokal hatte allerdings auch seine Kehrseite: Ersel Aybasti musste verletzt raus, fällt mit Verdacht auf Nasenbeinbruch aus. Für ihn wird wieder Stammtorwart Jacques Morawietz zwischen den Pfosten stehen.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel