Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Karunaratne: Im BVG-Trikot hat er erst einen Satz abgegeben

Badminton Karunaratne: Im BVG-Trikot hat er erst einen Satz abgegeben

Jetzt hat er das Dutzend voll gemacht! Gifhorns Niluka Karunaratne unterstreicht weiter das Prädikat „absoluter Glücksgriff“, das ihm BVG-Coach Hans Werner Niesner bereits vorm Rückrunden-Start der Badminton-Regionalliga verliehen hatte.

Voriger Artikel
Gifhorn II: Comeback beim Heimspieltag
Nächster Artikel
Rekord! Ausverkauft in 60 Minuten

Starkes Doppel: Auch Maurice Niesner (l.) proftiert direkt von Gifhorns Topspieler Niluka Karunarate.

Quelle: Photowerk (mf)

In den Spitzenspielen bei der SG Hamburg und beim Hamburg Horner TV (jeweils 5:3) steuerte der Sri Lanker wieder zwei Einzel- und Doppelerfolge (an der Seite des ebenfalls noch unbesiegten Maurice Niesner) bei, schraubte seine Bilanz auf 12:0 Siege. Noch stärker: Er gab insgesamt erst einen einzigen Satz ab (im Doppel) - aus dem Last-Second-Transfer und dem neuen Spitzenreiter ist längst eine große Liebe geworden.

Weiteres Beispiel gefällig? Im Oktober hatte der 29-Jährige seine Südamerika-Tour abgesagt, da kurz zuvor Töchterchen Kiyoli auf die Welt kam. Zu den Ligaspielen gegen die SG Peine (7:1) und Südring Berlin (5:3) reiste er trotzdem an - aus Sri Lanka! „Ich hatte es Hans Werner ja versprochen“, so Karunaratne. Dass sein Ass nur für Gifhorn in den Flieger gestiegen war - der BVG-Trainer wusste davon nichts.

Doch Karunaratne ist nicht nur bescheiden, er ist auch top organisiert. „Vor dem vergangenen Wochenende ist er bis Gifhorn angereist. Ich musste ihn dann einfach nur noch vom Bahnhof abholen“, freut sich Hans Werner Niesner über den unkomplizierten Top-Spieler. „Und dann ist er einen Tag später sofort topfit, von Reisestress überhaupt keine Spur bei ihm“, fügt der Coach hinzu.

Für Karunaratne ist das eine Selbstverständlichkeit. Seine Ziele lauten: „Alle Spiele für die Mannschaft gewinnen - und mit dem Team aufsteigen.“ Seit vergangenem Wochenende sieht es so aus, als könnte er beide erreichen…

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn