Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kästorfer können Historisches schaffen

Fußball-Landesliga Kästorfer können Historisches schaffen

Wird‘s vielleicht noch die beste Saison in der Geschichte des SSV Kästorf? Bisher kam der Klub über Platz fünf in der Fußball-Landesliga nicht hinaus, zumindest Rang vier ist jetzt noch realistisch. Allerdings wären dazu zwei Siege in den beiden Auswärtspartien bei TuSpo Petershütte (Samstag, 17 Uhr) und im Derby beim SSV Vorsfelde (Montag, 17 Uhr) auf jeden Fall von Vorteil.

Voriger Artikel
Sonntag geht‘s ab in die Fluten
Nächster Artikel
Von Bundesliga bis Kreisklasse

Brisanz im Derby: Kästorf (r. Mario Schulz) muss am Montag nach Vorsfelde (Christoph Gehrmann), beide wollen Platz fünf.

Kästorf feilt in seinen letzten drei Saisonspielen, die allesamt auswärts stattfinden, an einem gelungenen Abschluss – möglichst ein Platz unter den ersten Fünf soll es sein. „Es ist wichtig, dass wir eine gesunde Einstellung finden“, fordert Coach Heinz-Günter Scheil nochmal volle Konzentration.

Verzichten muss er dabei allerdings auf Außenstürmer Timo Richter (Adduktorenprobleme) sowie zumindest morgen auch auf Bastian Ludwig und Jan Martinson. Das bedeutet, dass der Kader ähnlich dünn sein wird wie schon am vergangenen Wochenende gegen den TSV Hillerse. Allerdings zeigten die Kästorfer beim ansehnlichen 2:1-Erfolg eine über weite Strecken sehr ordentliche Leistung.

So soll sich sein Team auch jetzt wieder zusammenreißen, sagt Scheil, der hofft, dass die Kräfte reichen werden. Vorsfelde ist morgen nämlich spielfrei – ein nicht zu unterschätzender Vorteil für die Eberstädter. Dennoch gibt sich Kästorfs Trainer kämpferisch, auch dort etwas zu holen. Er rechnet mit einem spannenden Vergleich: „Beide wollen Platz fünf.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.