Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kästorf: Vorfreude auf Pokalfight

Fuball-Bezirkspokal Kästorf: Vorfreude auf Pokalfight

Hochglanz-Viertelfinale im Fußball-Bezirkspokal: Am Montag (15 Uhr) gastiert mit dem MTV Wolfenbüttel ein Landesligist beim Bezirksliga-Zweiten SSV Kästorf. Die Mannschaft von Trainer Georgios Palanis ist bereit für diese große Hürde, auch durch die Außenseiter-Rolle steigt die Vorfreude...

Voriger Artikel
Wahrenholz II und WSC mit Oster-Doppelpack
Nächster Artikel
„Vorweggenommenes Finale“ und „Duell auf Augenhöhe“

Vorfreude auf den Bezirkspokal: Der SSV Kästorf trifft im Viertelfinale auf den MTV Wolfenbüttel und hätte nichts dagegen, wie hier nach dem Sieg in der dritten Runde erneut zu jubeln.

Quelle: Photowerk (sp)

„Es ist erfreulich, dass man nicht als Favorit in dieses Spiel geht“, so Palanis vor dem Pokal-Hit. In der Bezirksliga sind die Kästorfer spitze, nur zwei Niederlagen musste der Titelkandidat bisher hinnehmen. Beim Pokalduell sind die Rollen nun anders verteilt. „Das sollte einen Motivationsschub geben“, weiß auch Palanis.

Den Gegner hat der SSV-Coach nicht explizit studiert, er kennt aber einige Spieler und ist sich im Klaren, dass „der MTV immer oben mitgespielt hat“. Auch wenn man die diesjährige Saison eher als holprig bezeichnen könnte, geht vom Neunten der Landesliga einiges an Gefahr aus. „Das ist ein bedeutend stärkeres Team als die Konkurrenz bei uns in der Bezirksliga“, schätzt Palanis ein.

Doch der SSV hat aufgrund der bisherigen Bezirksliga-Spielzeit und den Pokalsiegen gegen den FC Wolfsburg, den SV Reislingen/Neuhaus und den SV Calberlah eine breite Brust. „Es ist bis jetzt eine super Saison, da wollen wir noch eine Runde weiterkommen“, so der Trainer. Falls die Witterung ein Spiel zulässt, ist Kästorf gerüstet. Palanis: „Wir sind nicht chancenlos und wollen einen Pokalfight abliefern.“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn