Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kästorf: Starker Test gegen Kacar und Co.

Fußball Kästorf: Starker Test gegen Kacar und Co.

Dieser Auftritt macht Mut für den Landesliga-Start! Der SSV Kästorf verkaufte sich vor über 200 Zuschauern gegen die Regionalliga-Fußballer des Hamburger SV II teuer, verlor das Testspiel - wenn auch verdient - nur knapp mit 1:3 (1:1).

Voriger Artikel
7:6 in Gifhorn! Niedersachsen schlägt Südafrika
Nächster Artikel
Premiere: Leiferde holt drei Titel

Das Tor war kein Zufallsprodukt: Malte Leese (M.) traf beim 1:3 im Testspiel gegen den Hamburger SV II für den SSV Kästorf, der sich gerade defensiv verbessert präsentierte.

Quelle: Photowerk (sp)

Gerade defensiv präsentierte sich der SSV im Vergleich zum 1:3 gegen die A-Jugend von Eintracht Braunschweig stark verbessert. Vor allem, weil Abwehrchef Marko Dimitrijevic wieder dabei war, Dominik Scheil eine starke Partie ablieferte und auch weil sich die Zugänge Felix Dyck und André Heine mehr (Heine) oder weniger überraschend (Dyck) gleich stark einfügten. Dass es mit einem 1:1 in die Pause ging, hatte Kästorf vor allem zwei Personen zu verdanken: A-Jugend-Torwart Rouven Fischer, der sich mit vier tollen Paraden auszeichnete, und Malte Leese. Der lauffreudige Stürmer bewies in der 29. Minute seine Kaltschnäuzigkeit und nutzte einen HSV-Fehler zum 1:1.

Im zweiten Durchgang - nach etlichen Wechseln - kamen die Hamburger durch zwei stramme 18-Meter-Schüsse noch zum Sieg. HSV-Coach Rodolfo Cardoso, der auch die Profis Gojko Kacar und Robert Tesche aufbot: „Wir hätten mehr Tore schießen können, aber ich bin sehr zufrieden.“ Auch mit dem Trainingslager, das sein Team wieder in Wesendorf abhält: „Wir haben alles, was wir brauchen. Die Bedingungen sind sehr gut.“

Zufrieden sein konnte auch Kästorf-Coach Heinz-Günter Scheil: „Unsere Defensive hat sich gut gezeigt. Und wir haben uns Chancen erarbeitet - unser Tor war kein Zufallsprodukt.“ Verabschiedet wurden die Abgänge Johannes Michel, von dem Spartenleiter Stefan Redler überzeugt ist, dass er irgendwann wieder für den SSV spielt, und Keeper Björn Schulze, der zur SV Leiferde wechselt.

Tore: 0:1 (17.) Masek, 1:1 (29.) Leese, 1:2 (72.) Brandes, 1:3 (77.) Steinmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.