Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kästorf II feiert Sieg im zweiten Anlauf

Fußball-Kreis Gifhorn Kästorf II feiert Sieg im zweiten Anlauf

Gifhorn. Gestern gab‘s in der 1. Fußball-Kreisklasse 2 ein Nachholspiel, das Kästorf II gegen Wedes-Wedel mit 3:1 gewann. Morgen geht‘s dann im Gifhorner Kreis weiter.

Voriger Artikel
Drechsler: Im Sturm wird er zum Spieler der Woche
Nächster Artikel
Mann: Sohn gibt ihm Kraft auf Weg zur Weltspitze

Sieg im zweiten Anlauf: Der SSV Kästorf II (weiße Trikots) gewann mit 3:1 gegen den SV Wedes-Wedel.

Quelle: Sebastian Preuß

Kreisliga GF

tsv Vordorf. Als Aufsteiger betritt Vordorf in der Kreisliga Neuland, morgen geht‘s allerdings zu einem alten Bekannten - 2015 gab‘s im Kreispokal-Finale gegen den FC Brome ein unglückliches 0:2. „Seither ist bei uns aber viel Positives passiert, wir haben uns entwickelt“, so TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil. Den Cup-Triumph holte sein Team in diesem Jahr nach, und mit Blick auf die Bromer sagt Scheil: „Wir müssen uns vor ihnen nicht verstecken, haben auch schon in Leiferde und in Wesendorf gewonnen.“

SV Meinersen. Der VfL Wittingen fertigte den Wesendorfer SC zuletzt mit 6:2 ab - das wurde auch in Meinersen vernommen. „Das ist mal eine Ansage“, so SVM-Trainer Ulrich Laudien vor dem morgigen Spiel in Wittingen. Er fügt aber schmunzelnd hinzu: „Wir fahren trotzdem hin...“ Zumal sein Team jüngst mit dem Last-Minute-1:1 gegen Ummern das Selbstvertrauen aufgepeppt hat. Laudien: „Das war ein Anfang, jetzt wollen wir daran anknüpfen.“

1. Kreisklasse GF 1

TuS Ehra-Lessien. Der TSV Grußendorf quittierte zuletzt einen Zwölf-Punkte-Abzug, weil er Torjäger Björn Beith trotz fehlender Spielberechtigung eingesetzt hatte (AZ/WAZ berichtete). „Die Aufdeckung kam leider zu früh“, sagt Ehras Trainer Jörg Hoffmann, der morgen mit seiner Elf den TSV erwartet. „Wir hätten die Punkte auch gern kampflos genommen, so wird es für uns kaum machbar.“ Der ersatzgeschwächte TuS will defensiv kompakt stehen, „und vielleicht geht dann was über Konter“, so Hoffmann.

VfL Wahrenholz II. Drei Auswärtspartien, drei Pleiten - Wahrenholz‘ Reserve sollte eigentlich froh sein über das morgige Heimspiel. VfL-Interimscoach Alexander Fandrich sagt jedoch: „Wir haben auch zu Hause erst einmal gewonnen...“ Personell gibt‘s Lücken, auch die Suche nach einem Nachfolger für ihn und seinen Trainerkollegen Fabian Alpers läuft noch. „Für uns ist‘s schwierig, wenn wir auch selbst auf dem Platz stehen“, so Fandrich. Mit Blick auf die Gäste vom SV Osloß sagt er aber: „Das war bisher ein angenehmer Gegner für uns.“

1. Kreisklasse GF 2

SSV Kästorf II - SV Wedes-Wedel 3:1 (0:1). Nachdem der erste Versuch vor zwei Wochen beim Stand von 1:0 früh abgebrochen worden war, klappte gestern der zweite Anlauf. Kästorf erzielte erneut das erste Tor - doch der Referee gab es nach einem Pfiff auf dem Nebenplatz nicht. „Keiner hat‘s verstanden“, sagte SSV-Coach Holger Haustein-Bastian. So erzielte Wedes-Wedel das 1:0, doch Kästorf brachte dem Aufsteiger noch die erste Saisonpleite bei. „In der ersten Halbzeit war‘s ausgeglichen, aber nach der Pause haben wir die Kästorfer Tugenden gezeigt und waren klar besser“, so Hau-stein-Bastian. „Der Schiri hat auch seine Linie gefunden, alles ist okay.“

Tore: 0:1 (44.) Steinhof, 1:1 (67.) Brendler, 2:1 (71.) Brandt, 3:1 (87.) Brendler.nik/sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn